1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Fußball: Kalkum freut sich aufs Spitzenspiel gegen Eller

Fußball: Kalkum freut sich aufs Spitzenspiel gegen Eller

Spitzenreiter ist nicht zu stoppen. Unterrath springt auf einen Nichtabstiegsplatz.

Kalkum-Wittlaer — Hilden 05/06 1:0

Der TV Kalkum-Wittlaer steht mit einem Bein in der Fußball-Landesliga. Auch Hilden 05/06 konnte den Tabellenführer der Bezirksliga nicht stoppen. Spielerisch war zwar erneut nicht alles Gold, was glänzte, nach dem Führungstor durch Kou Watanabe ließ der TVK aber nichts mehr zu. Trainer Giuseppe Montalto war zufrieden: „Es war das erwartet schwere Spiel, wir waren ein bisschen verkrampft. Aber wenn wir führen, wird´s schwer für den Gegner. Man hat heute erneut gesehen, wie wichtig taktische Disziplin im Fußball ist.“ Bei sieben Punkten Vorsprung kann Kalkum im Spitzenspiel am Donnerstag gegen Verfolger Eller schon alles klar machen.

Erneut gewann der RSV, diesmal musste der SC Reusrath dran glauben. Volkmann hatte die Gäste sogar in Front gebracht. Wie schon so oft in dieser Spielzeit hatte der Rather SV also die Anfangsphase verschlafen. Aber diesmal fand der RSV zu seinem Spiel und gewann durch Treffer von Ben Abelski (33., 65.) und Fabian Stutz (79.) noch mit 3:1.

Die DJK Sparta Bilk ist längst abgestiegen, setzt aber dennoch regelmäßig Ausrufezeichen und könnte es im Saisonendspurt sogar noch schaffen, nicht als Letzter in die Kreisliga A zu gehen. Am Sonntag gewannen die Bilker mit 4:3 gegen Agon, das seinerseits weiter um den Klassenerhalt bangen muss. Die Gäste vergaben in den ersten zehn Minuten zwei glasklare Chancen, bauten dann ab und wurden ausgekontert. Andreas Christian (10.) und Vinicius De Souza (41.) trafen noch im ersten Durchgang. Bojan Katic verkürzte auf 1:2 (48.), Gökhan Karabas hatte für Bilk aber schnell die passende Antwort parat (52.). Dann traf wieder Katic (70.), de Souza machte aber scheinbar alles klar (84.). Doch Katic sorgte mit seinem dritten Treffer schnell wieder für Spannung (86.). Der Ausgleich wollte den Mörsenbroichern aber nicht mehr gelingen.

Das war ein Bigpoint. Durch ein 4:2 gegen den VfB Solingen tauschte die SG Unterrath mit dem gestrigen Gegner den Platz und steht nun erstmals seit Wochen wieder auf einem Nicht-Abstiegsrang. Bis zur Pause hatte die SGU alles im Griff und führte völlig verdient durch Tore von Christian Schuh (9.) und Süleyman Özdemir (36.) mit 2:0. Dann wurde es hektisch. Sven Wotzke wurde Opfer einer klaren Tätlichkeit, der Schiedsrichter ließ jedoch weiterlaufen. Die folgende Unordnung nutzten die Gäste zum Anschlusstreffer (Eray Bastas, 47.). Eine Viertelstunde später sah Christian Prukop für ein Foul Gelb, meckerte daraufhin und wurde zum Duschen geschickt. In Unterzahl kassierte Unterrath den Ausgleich durch Daniel Redmer (68.). Doch anstatt nun auseinanderzufallen, bewies das Team von Trainer Marc Wilgenbus noch Moral und holte durch Treffer von Sven Wotzke (76.) und Daniel Harrer (Elfmeter, 78.) noch drei Punkte.

Tore: 1:0 C. Köppen (4.), 2:0, 3:0 P. Santo (63., 67.)

Tore: 1:0 E. Motzko (28.), 1:1 M. Castens (50.), 2:1 S.Sezer (77.)