1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Fußball: Eller 04 will vier Klassen Unterschied wettmachen

Fußball: Eller 04 will vier Klassen Unterschied wettmachen

Obmann Jürgen Hagendorn: "Normalerweise würden wir wohl nicht gegeneinander spielen".

Düsseldorf. Ein "Spiel des Jahres" macht Jürgen Hagendorn aus der Fußball-Partie am Freitagabend an der Vennhauser Allee nicht. Deshalb verlangt der TSV Eller 04 für das Testspiel gegen Fortunas Reserve (Oberliga) auch keinen Eintritt. "Wir haben ein paar Plakate ausgehängt und hoffen auf einige Zuschauer, denen wir was bieten wollen", sagt der Fußball-Obmann des A-Kreisligisten. Spieler und Ex-Fortune Damian Kottuc hatte den guten Kontakt zu Fortunas Ilja Ludenberg genutzt und das Duell des Acht- gegen den Viertligisten abgemacht. "Normalerweise würden wir wohl nicht gegeneinander spielen", sagt Hagendorn, "jetzt ist es schön für die Mannschaft zu sehen, wie es gegen einen Viertligisten ist." Die Elleraner bereiten sich seit Dienstag auf die neue Saison in der Süd-Gruppe vor, in der wohl der FC Tannenhof härtester Konkurrent um den Aufstieg sein wird. Die Fortunen von Trainer Goran Vucic sind bereits seit dem 27. Juni im fast täglichen Training. "Es läuft ganz gut bisher", sagt Obmann Ludenberg, der immer noch das Präsidium zu überzeugen versucht, einen zusätzlichen Stürmer zu verpflichten. Schließlich soll der Klassenerhalt (11. Platz) ein erreichbares Ziel bleiben. Die Verpflichtung von Michael Rentmeister (SSVg Velbert) ist offenbar vom Tisch. Zumindest nach Aussage von Velberts Trainer Dietmar Grabotin: "Wir hatten ein persönliches Gespräch. Er will bei uns bleiben und die Regionalliga erreichen." Fortuna II trifft am Sonntag auf die Reserve von RW Essen (Anstoß: 15 Uhr). Für Eller 04 folgt noch ein weiteres Spiel gegen einen Oberligisten: In Anlehnung an Duelle der 1920er Jahre in der höchsten deutschen Spielklasse kommt Oberligist Turu am 21. August zur Einweihung des neuen Kunstrasens.