1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Fußball: DSC hat keine Chance gegen Müfflers Team

Fußball: DSC hat keine Chance gegen Müfflers Team

TuRUs Zweite gewinnt 4:2. DSV hat enttäuscht.

DSC 99 - Turu II 2:4

Die Reserve der TuRU hat am ersten Spieltag nach der Winterpause in der Fußball-Bezirksliga einen Riesenschritt in Richtung Aufstieg getan. Im Spitzenspiel ließ die Mannschaft von Trainer Georg Müffler — der von einem Klassenunterschied zwischen beiden Teams sprach — dem DSC 99 keine Chance.

DSC-Coach Jürgen Venner vermisste bei seiner Elf den letzten Siegeswillen, die Gäste waren stets einen Schritt schneller. Auch von dem frühen Rückstand durch Bruno Oliveira (8.) ließ sich die TuRU nicht beirren, Hiroyuki Goto traf zum Ausgleich (40.). Dejan Misic brachte die Gäste dann zweimal in Führung (48., 64.), unterbrochen vom 2:2 durch erneut Oliveira (54.). Torjäger Marco Meyer beseitigte mit dem 4:2 (79.) alle Zweifel am verdienten Turu-Sieg.

Flingerns Torhüter Lukas Müller erwischte einen schwarzen Tag. Erst verursachte er das 0:1 (12.), später sah er eine umstrittene Rote Karte (42.). Nach der Führung mussten zwei Monheimer früher unter die Dusche (20., 28.), folgerichtig kam Flingern zum Ausgleich durch Soufian Yasir (30.).

Danach zeigte der Unparteiische auf den Punkt und Müller aufgrund einer Notbremse den Roten Karton, Monheim verwandelte den Strafstoß zum 2:1 und erhöhte in der 65. Minute auf 3:1. Der eingewechselte Sam Silah rettete den SCF dann mit zwei späten Toren (72., 75.). Der Flingeraner Batek Pwlicek sah auch noch Rot (Notbremse, 90.).

Verdient gewann der VfL Benrath beim nun punktgleichen DSV. Martin Sosnik (1.), Josef Stumpelich (6.), Patrick Thiel (39.) und Abdoulaye Korouma (88.) trafen für die Gäste, für den enttäuschenden DSV gelang nur Javier Lopez (90.) das 2:4. Das 1:1 besorgte Benraths Hermanns (2.).

Alexander Horn (40.) und Dennis Reinert (47.) trafen für Agon zur 2:0-Führung. Kevin Wohlfahrtstetter hielt einen Berghausener Foulelfmeter (45.). Das 1:2 der Gastgeber fiel zu spät (70.).

Thomas Goi (10.) traf zur Führung, danach nutzte Kalkum erneut seine Chancen nicht, Slawomir Schulte erzielte das 2:0 (85.).

Das war eine ganz bittere Pleite im Abstiegskampf für den BV 04 — nach einem ausgeglichenen Spiel. Der Siegtreffer fiel per Foulelfmeter (52.), André Fink sah noch die Rote Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung (85.).

Hälfte eins dominierte Vatan, die zweite Unterrath. Yunus Serdar (14.) traf für die Gastgeber, Tristan Heinz für die SGU (62.).