Fußball-Bezirksligisten bestreiten erste Testspiele vor der Rückrunde

Fußball-Bezirksliga : VfL Benrath ist auf der Suche nach der Balance

0:9 und 7:6 — das Team von Frank Stoffels liefert wilde Testspiel-Resultate ab.

In rund vier Wochen wird es auch in der Fußball-Bezirksliga wieder ernst. Bis dahin haben die Teams noch genug Zeit, um nach den kurzen Weihnachtsferien wieder in Topform zu kommen. Insbesondere Frank Stoffels wird froh sein, noch etwas zeitlichen Aufschub zu bekommen. Denn der von ihm trainierte VfL Benrath ließ in den ersten Testspielen des neuen Jahres jegliche Balance vermissen. Auf die 0:9-Abfuhr gegen den Landesligisten TVD Velbert folgten weitere Torfestivals gegen die unterklassigen Konkurrenten TuSpo Richrath (7:6) und SF Baumberg II (7:2). Mit Shohei Yamashita musste Stoffels in der Winterpause einen schmerzvollen Abgang hinnehmen. Ob der von Hilden 05/06 gekommene Yilidiray Yarar den torgefährlichen Japaner ersetzen kann, bleibt abzuwarten.

Etwas Bewegung gab es auch im Kader von Aufsteiger Sparta Bilk. Im neuen Jahr nicht mehr zum Aufgebot zählen Patrick Trautner (Wersten 04), Christian Dusi (TSV Urdenbach) und Dario Priesmeyer (DSV 04). Dafür zog der neue Trainer Thomas Bahr den 23 Jahre alten Mittelfeldspieler Robin Höyng (Germania Hoisten) an Land. Auch Schwarz-Weiß 06 rüstete den Kader für den anstehenden Aufstiegskampf auf. Mit Jan Wester (zuletzt SC Sonnborn) bekommt Trainer Dennis Wienhusen einen landesligaerfahrenen Mittelfeldspieler hinzu. Während Wester sofort in die ohnehin schon gut bestückte Startelf des Tabellenzweiten rücken dürfte, ist der zweite Neue Raul Rodriguez (DSV 04) wohl zunächst eher als Ergänzung vorgesehen.

Gemeinsam mit Schwarz-Weiß 06 mischt auch die viertplatzierte TSV Eller 04 noch kräftig im Aufstiegsrennen mit. In den ersten Testspielen zeigte das Team von Kerim Kara schon eine ansprechende Form. Sowohl gegen Sportring Eller (7:0) als auch gegen die Sportfreunde Gerresheim (4:1) gab es zwei standesgemäße Siege. In beiden Partien trug sich auch der vom FC Bosporus gekommene Tayfun Demir in die Torschützenliste ein.

Nimmt man die bisher gezeigten Leistungen in den Vorbereitungsspielen als Maßstab, dann darf sich auch der Lohausener SV gute Chancen ausrechnen, den drohenden Abstieg in der Rückrunde noch zu vermeiden. Schon bei den Hallenkreismeisterschaften wusste der LSV mit dem Einzug ins Finale zu überzeugen. Die Spielfreude nahm die Elf von Torsten Schedler auch in das Testspiel gegen TuRU II mit (7:0). Die Neuzugänge Kevin Schimanski (Ratingen II) und Antonio Tzovaras (SG Unterrath) sollen den Konkurrenzkampf in Lohausen anheizen.