Fußball-Bezirksliga: Aufsteiger FC Maroc will „Feld von hinten aufrollen“

Der Rather SV fährt zum Topspiel nach Monheim.

Düsseldorf. FC Maroc — BV 04 Man war schon geneigt, den FC Maroc mit dem MSV Hillal zu vergleichen. Hillal stieg vor eineinhalb Jahren in die Fußball-Bezirksliga auf, wurde hoch gehandelt, stieg vergangene Saison dann aber sang- und klanglos ab. Auch Maroc ist Aufsteiger und wurde von den Trainern der anderen Bezirksligisten immer wieder gelobt.

Der Saisonstart lief dann aber gar nicht gut. Inzwischen sieht das wieder anders aus. Acht Mal in Folge ist das Team von Trainer Moya Yasir mittlerweile ungeschlagen (sechs Siege, zwei Remis). Vor allem das 3:0 bei Hilden 05/06 war eine ganz souveräne Vorstellung. Coach Yasir überrascht das allerdings weniger: „Ich will nicht überheblich wirken, aber das ist keine unglaubliche Serie. Alle Spiele, die wir davor verloren haben, waren unverdiente Niederlagen. Wir rollen das Feld jetzt von hinten auf.“

Mit einem weiteren Dreier gegen den BV könnte der FC Maroc weiter Druck auf die Aufstiegsfavoriten ausüben.

1. FC Monheim — Rather SV Am 14. Spieltag der Fußball-Bezirksliga kommt es zur Begegnung der beiden großen Aufstiegsfavoriten Monheim und Rath. Während die Gastgeber seit Saisonbeginn Konstanz auf gutem Niveau zeigen und nach elf Partien 22 Punkte auf dem Konto haben, knickte der RSV nach einem überragenden Start zuletzt aber ein.

Nur noch zwei Punkte Vorsprung haben die Rather vor dem Spitzenspiel. Trainer Christian Schmitz will aber unter allen Umständen Ruhe bewahren: „Unser Ziel war, unter die ersten Fünf zu kommen. Wir sind weiter im Soll. Im Verein ist weiter Ruhe.“

Auch die Verletzung von Top-Torschütze Daniel Wilczek gegen Berghausen nimmt Schmitz nicht die Zuversicht: „Wir haben den Kader dafür, auch ihn zu ersetzen. Andere wären froh, wenn sie Spieler hätten, die bei uns nicht immer spielen.“ (db)

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort