1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Fußball: Bezirks- und Landesliga kompakt

Fußball: Bezirks- und Landesliga kompakt

Düsseldorf. Bezirksliga (BL): DJK Agon — BV 04: Mit einem großen Selbstbewusstsein geht die DJK Agon ins Derby gegen den BV 04. Mit 6:2 deklassierten die Mörsenbroicher Hilden 05/06 am vergangenen Sonntag.

Mit weiteren drei Punkten könnte das Team von Trainer Peter Köppen bereits die Abstiegsränge verlassen. Katerstimmung herrscht dagegen beim BV 04.

Das 0:2 auf eigener Anlage gegen die TSV 04 Eller liegt Trainer Youssef Aitzmani immer noch schwer im Magen: „Wir waren einfach nur schlecht und haben deshalb auch verdient verloren. Eller war deutlich hungriger auf den Sieg“, sagte Aitzmani. „Wir haben viele junge Leute. Vielleicht haben nach dem guten Start einige gedacht, dass man nicht mehr tun muss und es immer so weitergeht.” Gegen Agon fordert der Aufstiegstrainer Wiedergutmachung: „Jetzt muss gearbeitet werden und nicht mehr geredet. Unterschätzen tun wir ohnehin keinen.” Aitzmani kündigt Veränderungen in der Startelf an. Weiterhin beklagt der BV jedoch einige nicht einsatzfähige Akteure. db

BL: FC Maroc — SV Hösel: Gut entwickelt hat sich die Saison in der Fußball-Bezirksliga für Aufsteiger FC Maroc. Nach einem schwachen Saisonstart holte das Team von Trainer Moya Yasir zuletzt 14 Punkte aus sechs Spielen und steht inzwischen auf dem siebten Rang. Mit einem weiteren Erfolg am Sonntag gegen den SV Hösel können die Marokkaner den ohnehin schon üppigen Abstand auf die Abstiegsränge weiter vergrößern. Dass drei Punkte auch das Ziel sind, daran lässt Yasir keinen Zweifel: „Ohne überheblich klingen zu wollen, aber gegen Hösel sind zu Hause drei Punkte Pflicht, wenn man nicht absteigen will. Ich kenne Hösel zwar nicht, aber dennoch ist ein Sieg ein Muss.”

Personell ist der FCM aber weiter nicht auf Rosen gebettet. Eigentlich fehlen seit Saisonbeginn regelmäßig ein Dutzend Spieler, sodass Yasir froh ist, „wenn ich elf Mann zusammenbekomme. Einige sind angeschlagen und wollen gar nicht spielen, müssen aber ran. Und auf der Bank nehmen Leute aus der Kreisliga-C-Reserve Platz.” db

BL: FC Büderich - Rather SV: Weiter wie am Schnürchen läuft es für den Rather SV. Das 3:0 gegen Reusrath vor Wochenfrist war schon sehr souverän und eines potenziellen Aufsteigers durchaus würdig. Und mit jedem weiteren Sieg setzt das Team von Trainer Christian Schmitz die Konkurrenz stärker unter Druck. In Büderich, das bei einer Niederlage in die Abstiegszone zu rutschen droht, sollen weitere drei Zähler her. Dabei baut der RSV wieder auf eine starke Defensive, aber besonders auf die Hochkaräter in der Offensive. Allein Daniel Wilczek hat nach neun Spielen bereits 13 Treffer auf dem Konto. db

BL: Unterrath - Hilden 05/06: Am zwölften Spieltag kommt es in Unterrath zu einem echten Kellerduell. Sowohl die SGU als auch Hilden 05/06 wurden bereits vor Beginn der Saison als Abstiegskandidaten gehandelt. Nun finden sie sich tatsächlich im Tabellenkeller wieder. Die Gastgeber belegen mit sechs Zählern auf der Habenseite den vorletzten Rang, die Gäste haben auch nur zwei Zähler mehr. Mit einem Sieg würde das Team von Trainer Volker Alsleben den Gegner in der Tabelle überholen. Alsleben kündigte nach dem 2:2 in Hösel Konsequenzen an: „Wir halten uns nicht an Anweisungen. Das war mit der leichteste Gegner der Liga. Im Winter müssen wir uns verstärken. Vier, fünf Neue müssen her. Wir wollen unbedingt drin bleiben.” db

Landesliga: Kalkum - Dormagen: Nichts zu meckern hat derzeit Giuseppe Montalto, der den TV Kalkum-Wittlaer nach acht Spielen auf Platz zwei führte. Doch trotz des Höhenflugs bleibt der Coach des Aufsteigers bescheiden. Vor dem Heimspiel gegen den Tabellenelften aus Dormagen vertritt Montalto sogar eine exklusive Sicht der Dinge: „Bayer ist und bleibt für uns ein direkter Konkurrent um den Klassenerhalt. Da ist es wichtig, dass wir auf eigenem Platz gewinnen“, sagte der Coach, für den die Ausgeglichenheit des Kaders das Erfolgsgeheimnis ist: „Ich kann mich auf alle Spieler zu 100 Prozent verlassen“, lobt Montalto. magi

BL: Schwarz-Weiß 06 — SV Hösel 3:1: Schwarz-Weiß gewann am Mittwoch das vor drei Wochen abgebrochene Nachholspiel gegen Hösel 3:1. Durch Treffer von Markus Hoffmann und David Breitmar führten die Gastgeber zur Halbzeit mit 2:0, Marvin Rossow erhöhte dann auf 3:0. Erst kurz vor Schluss kamen die Ratinger zum Ehrentreffer. Trainer Guido Monaco zeigte sich zufrieden, blickte aber auch gleich auf den nächsten Gegner Hilden-Nord, der am Sonntag wartet: „So wollen wir Fußball spielen. Dass wir gegen den Letzten spielen, heißt nichts. So weit davon entfernt sind wir schließlich auch nicht.“ Und so gut wie heute habe sein Team in dieser Saison auch noch nicht oft gespielt. db