Fussball: Agon 08, Vatangücü und SW 06 sind klare Favoriten

Fussball: Agon 08, Vatangücü und SW 06 sind klare Favoriten

Gerade in der Kreisliga A2 wird es wieder spannend.

Düsseldorf. Nach dem Aufstieg des TV Kalkum-Wittlaer, der Spielvereinigung Hilden 05/06 und dem VfLBenrath (per Relegation) sind die Karten in der Fußball-Kreisliga neu gemischt. Trotzdem scheint alles gleich geblieben.

In der ersten Gruppe sind sich viele Trainer einig, der Favorit ist und bleibt Agon 08. "Sie sind sehr stark", sagt Torsten Wilgenbus, Trainer der SG Unterrath II. Sein Team dagegen sieht er im oberen Mittelfeld. "Wir streben wieder einen einstelligen Tabellenplatz an", sagt Wilgenbus.

Auch Dirk Mader, Trainer von Sparta Bilk kann Wilgenbus nur zustimmen. Doch seine Spartaner wollen ebenfalls oben mitmischen. "Ich verfüge über einen starken Kader von über 20Mann", sagt Mader. "Aber auch der FC Kosova ist nicht zu unterschätzen, die sind unberechenbar."

Die Agoner selbst sind selbstbewusst. "Wir haben uns verstärkt und sehen uns als Favoriten", sagt Obmann Manfred Novacek.

Eintracht 05 dagegen wird es auch diese Saison schwer haben. "Wir haben zwei schwerverletzte Stammspieler (Kreuzbandriss)", sagt Trainer Stephan Ferres. "Leider ist unser Kader sehr dünn besetzt. Wir wären mit dem Klassenerhalt schon zufrieden."

Ebenso ergeht es dem Kreisliga-B-Aufsteiger DSC 99 II. "Wir haben fünf Verletzte, die uns Sorgen bereiten", sagt Trainer Aly Kaba. "Unser Ziel ist der Klassenerhalt."

In der zweiten Gruppe dagegen scheint wie im letzten Jahr ein spannender Aufstiegskampf programmiert. "Schwarz-Weiß06 und SC Vatangücü sind klare Favoriten", sagt Norbert Kosselt, Trainer des Bezirksliga-Absteigers SCUnterbach. Seine Elf hingegen "benötigt noch etwas Zeit um sich warm zu spielen", sagt Kosselt. "Unser Ziel ist ein einstelliger Tabellenplatz."

FC Tannenhof-Trainer Dirk Spanihel sieht neben den beiden bereits genannten Favoriten auch des TuS Gerresheim an der Tabellenspitze. "Mein geheimer Favorit ist allerdings der Post-SV", sagt Spanihel. Sein Team will es unter die ersten Fünf schaffen.

Die Favoriten selbst sind etwas zurückhaltender. "Unsere Vorbereitung ist zwar gut gelaufen, und die Neuzugänge haben sich sehr gut integriert, aber die Konkurrenz ist sehr stark", sagt Guido Monaco, Trainer von Schwarz-Weiß 06. "Wir wollen auf jeden Fall mal oben anklopfen."

Und auch Vatangücü-Trainer Erkan Ünye sieht die Favoritenrolle eher als Last. "Als Bezirksliga-Absteiger ist man gezwungenermaßen Favorit.

Für die beiden Favoriten ist aber noch ein Dritter starker Konkurrent die SG Benrath-Hassels. "Die haben viel Geld bewegt, um sich zu verstärken", sagt Monaco.

Mehr von Westdeutsche Zeitung