1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Frühjahrsmeile eröffnet die Saison der „Gruppe-Rennen“

Frühjahrsmeile eröffnet die Saison der „Gruppe-Rennen“

Auch die Düsseldorfer Starter wollen morgen um die Siege in den neun Rennen ein Wörtchen mitsprechen.

Düsseldorf. Auf dem Grafenberg finden morgen neun Galopprennen statt. Im Mittelpunkt steht mit der „XTIP-Frühjahrsmeile“ das erste Gruppe-Rennen der deutschen Galoppsaison. „Irgendwann müssen wir ja mal anfangen. Warum dann nicht vor der eigenen Haustür“, beschreibt Grafenberg-Trainer Sascha Smrczek die Situation im erfolgreichsten Düsseldorfer Galopp-Rennstall. Zehn seiner 52 Galopper auf der Trainingsliste, die der gebürtige Rothenburger morgen beim Galopprenntag rund um die mit 55 000 Euro Preisgeld dotierte Frühjahrsmeile aufbietet, kennen die Düsseldorfer Rennbahn aus dem Eff Eff. Täglich üben die Vollblüter in den Morgenstunden auf dem Grafenberg-Kurs. Darunter waren die Pferde mit den fantasievollen Namen Knockout und Seewolf in ihren Rennen die Formbeständigkeit in Person. Sie haben ihren jeweiligen letzten Start zu einem Sieg genutzt.

Auch der Grafenberg-Kollege von Smrczek, Ralf Rohne, versucht mit den vierjährigen Stuten Poolparty und Minnetonka im neunten und letzten Rennen diesmal für einen lokalen Erfolg zu sorgen. Aber es gibt vor allen Dingen beim Grafenberg-Renntag ein Wiedersehen mit den Starjockeys Andrasch Starke und Adrie de Vries, die aus Japan und Katar heimkehren und erstmals wieder in Deutschland in den Sattel steigen werden.

Im Hauptrennen mischen diese Jockeys auf Drummer (Starke) und Lucky Lion (de Vries) gehörig im Kampf um das Siegpreisgeld von 32 000 Euro mit. Auch der aus Bergheim anreisende Guiliani (Trainer Jean Pierre Carvalho, Jockey Filip Minarik) sollte ein ernstzunehmender Gegner sein. Ein weiterer Höhepunkt des Renntages ist das mit 25 000 Euro dotierte „XTIP Derbytrail“-Rennen, eine Listenprüfung für dreijährige Galopper. Von den sieben Startern gelten der frische Sieger Zirconic Star (Trainerin Yasmin Almenräder/Jockey Ian Ferguson) mit dem Konditionsvorteil, Nimrod und Light of Air als chancenreiche Mitfavoriten. Nach dem vierten Rennen des Tages wird übrigens Düsseldorfs Galopper des Jahres 2015 geehrt. Die Veranstaltung beginnt um 13 Uhr, der erste von neun Starts erfolgt um 13.45 Uhr.