1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Frauen-Fußball: CfR Links verliert, TuSA gewinnt

Frauen-Fußball : CfR Links bleibt in Startlöchern hängen

Heerdterinnen nach 1:3 in Duisburg nun seit drei Spielen ohne Sieg. TuSA punktet weiter für den Klassenerhalt.

Die für 70 Zuschauer dann doch etwas überdimensionierte Atmosphäre mit Cheerleadern sowie Fahnenschwenkern konnte den Frauen-Fußball-Niederrheinligisten CfR Links nicht beflügeln. Das Team von Trainerin Elisa Wilson unterlag beim souveränen Tabellenführer MSV Duisburg II trotz ansprechender Leistung mit 1:3 (0:1) und fiel in der Tabelle auf Platz elf zurück. „Wir haben uns ordentlich verkauft, aber dem Druck des MSV konnten wir leider nicht dauerhaft standhalten“, sagte Wilson.

Besonders gegen die Treffsicherheit von Nadine Spitalar war kein Kraut gewachsen. Erst knackte die 22-Jährige den Heerdter Riegel kurz vor der Pause (40.), dann sorgte sie in der 53. Minute auch zügig für die Vorentscheidung. Einmal in Spiellaune vollendete Spitalar ihr Tagwerk in der 74. Minute mit dem 3:0 in Form eines Hattricks. Immerhin konnte sich der CfR für seinen Einsatz dann in der Nachspielzeit noch mit dem Ehrentreffer durch Leonie Simnonia belohnen.

TuSA klettert mit 3:1 über Walbeck auf achten Tabellenplatz

Nach drei Partien in Folge ohne Sieg muss bei den Rot-Schwarzen fast schon von einem Fehlstart gesprochen werden. Für Trainerin Wilson kommt dieser zähe Auftakt allerdings nicht ganz unerwartet. „Bisher musste ich aufgrund von Ausfällen die Aufstellung in jedem Spiel ändern. Dazu braucht es Zeit, die jungen Spielerinnnen an das Team heranzuführen“, sagte Wilson, nahm sich aber auch selber in die Verantwortung. „Ich habe Dinge ausprobiert, die im Nachhinein nicht wie gewünscht funktioniert haben.“

Damit muss sich der bisher unumstrittene Primus des Düsseldorfer Frauen-Fußballs aktuell sogar hinter Aufsteiger TuSA Düsseldorf einordnen. Das Team von Trainer Younes Tba gewann gegen den SV Walbeck mit 3:1 (1:0) und kletterte auf Rang acht. Die Treffer für die Fleherinnen erzielten Angela Folten (18.), Sophie Siefen (52.) und Nicole Condit (63.). Das Gegentor durch Vanessa Finger (77.) fiel nicht weiter ins Gewicht. Die TuSA hat somit nun schon sieben Punkte sammeln können, der CfR erst deren fünf.