Fortunas Handball-Damen wollen nachlegen​

Frauen-Handball : Fortunas Damen wollen nachlegen

Ein Erfolg für das Mollidor-Team wäre sehr wichtig, um einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen.

Für die Handballerinnen von Fortuna Düsseldorf endete mit dem Auswärtssieg bei der HSG Blomberg/Lippe II eine lange Durststrecke von acht Spielen ohne Erfolg. Doch die Mannschaft von Ina Mollidor muss am Sonntag (14 Uhr, Graf-Recke-Straße) gegen den Mitaufsteiger Königsborner SV nachlegen, denn die Westfalen sind Neunter und belegen aktuell den ersten Nichtabstiegsplatz.

Drei Zähler mehr als Fortuna Düsseldorf weisen gleich drei Mannschaften in der Tabelle auf. Neben dem kommenden Gegner am Sonntag, dem Königsborner SV, auch der 1. FC Köln und die SFN Vechta. Mit einem weiteren Erfolg könnten sich die Rot-Weißen, die durch den Sieg in Blomberg bereits um einen Platz verbessern konnten, an das Mittelfeld heranpirschen.

Das Hinspiel in Unna verloren die Rot-Weißen mit 23:26. Auch Erfolg mit vier und mehr Treffern wäre hilfreich, da man somit den direkten Vergleich, der im Falle einer Punktgleichheit herangezogen würde, für sich entscheidet. Königsborn konnte jüngst ebenfalls seine Negativserie von vier Niederlagen beenden und besiegte den dritten Aufsteiger aus dem Saarland, die HSG DJK Marpingen-SC Alsweiler, mit 19:16.