Fortunas Handball-Damen holen den ersten Punkt in der 3. Liga​

Frauen-Handball : Fortunas Damenteam holt den ersten Punkt in der 3. Liga

Das Team von Ina Mollidor spielt eine starke erste Hälfte vor eigenem Publikum und holt am Ende Rückstand auf.

Fortuna Düsseldorf hat zum Auftakt der 3. Liga West den ersten Zähler eingefahren. Dabei wurde die furiose Aufholjagd der Rot-Weißen belohnt. Kurz vor dem Spielende lag die Mollidor-Truppe noch mit 17:21 im Rückstand, am Ende erkämpfte man sich ein 21:21-Unentschieden.

250 Zuschauer waren zur Drittliga-Premiere von Fortuna Düsseldorf in die Graf-Recke-Strasse gekommen. Und in der ersten Halbzeit überraschtenn die Rot-Weien die ersatzgeschwächten SG Bretzenheim. Zur Pause lag die Molitor-Truppe mit 13:8 in Front.

Der taktische Kniff des Gegners bringt Fortuna aus dem Konzept

„In Halbzeit eins haben wir eine starke Leistung gezeigt", sagte Klaus Allnoch, stellvertretender Abteilungsleiter der Fortuna. Im zweiten Durchgang drehten die Gäste das Spiel mit einer offensiven Deckung. „Mit der Umstellung des gegnerischen Trainers sind wir gar nicht zurecht gekommen", sagte Allnoch. „Aber die Mannschaft hat sich zum Ende selbst noch einmal gefangen und den Mut zurückgewonnen."

Mit einem 4:0-Lauf kämpfte sich die Fortuna zurück und glich auf 21:21 aus. Diesen Treffer erzielte Leonie Berger, die zuvor nur für drei Siebenmeter ins Spiel gekommen war. 

Am kommenden Spieltag gastiert die Fortuna bei der Zweitvertretung vom TSV Bayer 04 Leverkusen. Um 13 Uhr erfolgt der Anwurf in der Arena.

Fortuna: Grewe, Happe - Jarendt (4), Steinhausen (4), Berger (4/3), klinnert (4), Borchert (1), Neumann (1), Eickerling (1), Gipperich (1), Otten (1), Petters, Otto, Grimberg, Münch, Söntgen

Mehr von Westdeutsche Zeitung