1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Handball: Fortunas Frauen düpieren Mettmann

Handball : Fortunas Frauen düpieren Mettmann

Handball-Oberligist zeigt seine ganze Klasse.

Mettmann. Weniger Mühe als erwartet hatten die Oberliga-Handballerinnen von Fortuna Düsseldorf im Spitzenspiel bei Mettmann Sport. Letztlich kam die Mannschaft von Heike Stanowski zu einem 35:23 (20:9)-Erfolg beim Tabellenvierten. Nach sechs Spielen zieht der Niederrheinmeister von 2014 und 2015 mit 12:0 Punkten einsam seine Kreise an der Tabellenspitze und baut seine saisonübergreifende Serie in der Oberliga auf nunmehr 34 Siege in Folge aus.

Das Mettmanner Team hatte sich viel vorgenommen, wollte den Tabellenführer aus Düsseldorf ärgern und sich nicht abschlachten lassen. Doch es sollte für die Mannschaft von Sabrina Berten, die den erfolglosen Ernie Meyer zum Saisonbeginn ablöste, anders kommen. Ina Mollidor mit einem verwandelten Siebenmeter und ein Doppelpack von Lea Otten sorgten für eine schnelle 3:0-Führung der Rot-Weißen, die die Mannschaft über 5:1 und 7:3 bis auf 11:4 ausbauten.

„Ich war überrascht, wie eindeutig wir die Partie gestalten konnten“, sagte Fortunas Co-Trainer Klaus Allnoch. So ging Fortuna mit einer 20:9-Führung in die Pause. Selbst das Fehlen von Leonie Berger, Elke Stanowski und Kyra Teixeira da Silva machte sich in Mettmann nicht bemerkbar. Im zweiten Durchgang zog Fortuna bis auf 30:16 davon und landete am Ende einen klaren und deutlichen 35:23-Erfolg. „Das war heute eine geschlossene Mannschaftsleistung“, sagte Klaus Allnoch.

Fortuna: Kubitscheck, Giesler - J. Berger (2), Borchert (4), Mollidor (8/4), Otten (5), Otto (2), Eickerling, Grimberg (2), Esch (2), Jarendt (2), Verhoeven (8)