1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Fortuna Düsseldorf: Fortuna gegen St. Pauli: Die Noten zum Spiel

Fortuna Düsseldorf : Fortuna gegen St. Pauli: Die Noten zum Spiel

Gartner vergibt beste Chancen. Bodzek leistet sich unnötige Fouls und fliegt vom Platz.

Michael Rensing zeichnete sich in der Schlussphase aus. Und war meist zur Stelle, wenn er gebraucht wurde. Vor dem 1:1 sieht er allerdings unglücklich aus. Note: 3

Julian Schauerte schaltet sich auffällig oft ins Angriffsspiel seiner Mannschaft ein und hatte die eine oder andere gute Flanke im Angebot. Note: 3+

Kevin Akpoguma musste früh schwer verletzt raus. Note: -

André Hoffmann musste diesmal noch mehr Verantwortung übernehmen und kam auch deutlich besser in die Zweikämpfe als in Dresden. Nach einer schwierigen Anfangsphase zeigte er seine Klasse und belohnte sich mit dem Tor zum 1:0. Leistete sich dann aber das entscheidende Foul vor dem 1:2 und bekam dafür zurecht die Rote Karte. Note: 3

Lukas Schmitz kam nur langsam ins Spiel, weil seine Mannschaft meist über die rechte Seite spielte. So waren auch seine ersten Flanken stark verbesserungswürdig. Note: 3-

Adam Bodzek holte sich die neunte Gelbe Karte ab, war erneut als robuster Abräumer gefragt. Und diese Aufgabe erledigte er tadellos, ins Spiel nach vorne schaltete er sich nur selten ein. Das Foul, das zur Gelb-Roten Kare führte, darf ihm aber nicht unterlaufen. Note: 4

Ihlas Bebou wurde extrem eng bewacht. Er hatte wenig Raum und konnte sich nur selten seinem Schatten entziehen. Bereitete trotzdem zahlreiche Chancen vor. In einer Überzahlaktion nicht überlegt genug. Note: 3-

Kaan Ayhan musste nach Akpogumas Ausscheiden in die Viererkette zurück. Dort machte er seine Sache gut und bemühte sich immer um eine spielerische Lösung, verlor aber hin und wieder Bouhaddouz aus den Augen. Note: 3+

Özkan Yildirim holte sich viele Bälle zurück, die eigentlich verloren schienen. Kämpfte mit großem Einsatz. Doch so eine Chance, als er allein aufs Tor zuläuft, darf er nicht verstolpern. Note: 3-

Christian Gartner war neben Fink der gefährlichste Fortune. Er muss bei seinen Möglichkeiten aber konsequenter zur Sache gehen. Note: 3

Oliver Fink wirkte manchmal zu hektisch in seinen gut gemeinten Aktionen, die dann deshalb keinen Abnehmer fanden. Bei seinen Offensivgrätschen vor dem Pauli-Tor hatte er zweimal Pech. Note: 3-

Marcel Sobottka brauchte zwar keine Anlaufzeit, aber er musste sich auf Defensivaktionen beschränken. Dabei ging er mit Biss zur Sache. Nach vorne war es zu wenig. Note: 3-

Schiedsrichter Kempkes war lange ein guter Spielleiter, der unaufgeregt seinen Job erledigte. In der zweiten Hälfte bewertete er einige Zweikämpfe falsch und war dem Spiel nicht mehr gewachsen. Note: 4+