1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Fortuna Düsseldorfs Handballerinnen vor Nagelprobe

Handball : Fortuna-Damen vor Nagelprobe

Sieg gegen Tabellennachbarn wäre sehr wichtig.

Sieben Spiele in Folge mussten sich die Handballerinnen von Fortuna Düsseldorf in der 3. Liga West jeweils geschlagen geben. Den bislang letzten doppelten Punktgewinn konnten die Rot-Weißen gegen den 1. FC Köln beim 22:20-Sieg im Oktober verzeichnen. Nun empfängt das Team von Ina Mollidor den FSV Mainz 05 II. Gegen die um einen Rang besser platzierte Bundesliga-Reserve muss die Negativserie beendet und unbedingt ein Sieg eingefahren werden, um den Abstand auf das rettende Ufer nicht größer werden zu lassen.

Gegen Mainz sind die Düsseldorferinnen in dieser Saison noch nicht angetreten. Ende November stand der Mannschaftsbus der Fortuna in einer Autobahnvollsperrung fest. Daher musste ein neuer Termin gefunden werden. So vereinbarten beide Vereine, dass das Rückspiel in Mainz statt in Düsseldorf ausgetragen werden sollte und der FSV nun an der Graf-Recke-Straße zu Gast ist.

In der vergangenen Woche zeigten die Fortuna-Handballerinnen eine starke Leistung gegen die mit Bundesligaspielerinnen verstärkten Juniorelfen aus Leverkusen. Vor allem Katja Grewe ragte heraus, Leonie Berger, die drittbeste Torschützin der 3. Liga West, war auch in dieser Partie am treffsichersten. „Diesmal wollen und müssen wir endlich wieder zwei Zähler einfahren. Alles andere zählt nicht“, formuliert Klaus Allnoch aus dem Fortuna-Trainerteam das Ziel für die heutige Partie.