Football: Panther spielen international

EFL lockt Ex-Meister. Hamburg zieht sich aus GFL zurück.

Football: Panther spielen international
Foto: dpa

Düsseldorf. Die Footballer der Düsseldorf Panther betreten ein neues sportliches Territorium und nehmen neben dem regulären nationalen Ligabetrieb in der „German Football League“ (GFL) am europäischen Wettbewerb teil, der sogenannten „European Football League“ (EFL).

„Da in diesem Jahr zwei Spiele ausfallen, haben wir uns dazu entschlossen, an dem Wettbewerb teilzunehmen, um unseren Fans und Spielern einen Ausgleich zu geben“, sagt Sportdirektor Mirko Schmidt.

Durch den Rückzug des Hamburger Teams aus der höchsten deutschen Spielklasse wurden die Termine frei, das Vorrundenspiel wird für die Dauerkartenbesitzer inklusive sein.

In dem Wettbewerb, der am Wochenende des 19. und 20. Juli mit dem ersten „EFL-Bowl“ beginnt, nehmen der Meister der Niederlande von 2013, die Alphen Eagles, die amtierenden Vizemeister aus Spanien und der Schweiz, die Badalona Dracs und die Basel Gladiators, sowie die deutschen Teams Cologne Falcons und Kiel Baltic Hurricanes teil.

Damit bietet also auch die EFL nach neuem Modus Gelegenheit für ambitionierte europäische Mannschaften, sich mit den Vertretern aus der GFL zu messen — jedenfalls für den, der sich aus der Gruppe A für das Finale der Gruppensieger qualifiziert.

Während Badalona, Alphen und Basel die Vorrundengruppe A bilden, spielen Kiel, Düsseldorf und Köln in der Gruppe B den zweiten Finalisten aus. „Wir freuen uns über die Gelegenheit, an einem internationalen Wettbewerb teilzunehmen“, sagt Schmidt.

Im ersten Vorrundenspiel empfangen die Panther am Wochenende des 28. und 29. Juni Kiel, und zuvor treffen sie am 15. Juni in Köln auf die Cologne Falcons. Ein mögliches Finale (EFL Bowl) findet am Wochenende 19./20. Juli statt. Den Austragungsort machen die beiden Finalisten unter sich aus.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort