1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Florian Flabb neuer Headcoach der ART Giants

Basketball : Florian Flabb neuer Trainer der ART Giants

Nach dem einvernehmlichen Ende der Zusammenarbeit zwischen Kevin Magdowski und den ART Giants können die Verantwortlichen des Klubs einen neuen Trainer für ihre Pro-B-Mannschaft präsentieren: Florian Flabb ist ab sofort neuer Headcoach.

Zuletzt betreute er das Team in der 2. Basketball Bundesliga Pro B Nord als Co-Trainer.

Es ist eine Liebesheirat, denn Flabb gilt als absolute Identifikationsfigur im Verein und überhaupt im Düsseldorfer Basketball. Als Neunjähriger begann er selbst beim ART mit dem Basketballsport, spielte ab 2013 mit den Giants in der 1. Regionalliga. Nach dem Zusammenschluss der Vereine ART und Giants konzentrierte er sich mehr aufs Coaching, erwarb die B-Lizenz und steht nun kurz vor dem Erwerb der A-Lizenz. Er trainierte erfolgreich die JBBL-Mannschaft und das zweite Herrenteam (2. Regionalliga). Zudem assistierte er schon Jonas Jönke in der Pro B und in der abgelaufenen Saison auch Kevin Magdowski. Neben seiner Rolle als Co-Trainer trainierte der gebürtige Düsseldorfer, der hauptamtlich für den Verein arbeitet, zuletzt auch das NBBL-Team. Zudem nimmt Flabb seit 2019 an der Nachwuchstrainerausbildung der Basketball-Bundesliga teil, wofür jedes Jahr nur sechs Plätze vergeben werden. Auch mit der deutschen U 20-Nationalmannschaft war er schon als Teambetreuer unterwegs. Somit verfügt Flabb trotz seiner erst 28 Jahre bereits über viel Erfahrung im Profi- und Jugendbereich. „Florian ist ein wahres Basketball-Urgestein in Düsseldorf und absolut basketballverrückt.

Er hat in den vergangenen Jahren viel Arbeit in den Verein investiert. Ebenso haben wir viel in ihn als Trainer investiert und wollen ihm nun die Chance und auch die Verantwortung als Headcoach der Pro-B-Mannschaft in die Hände legen. Wir freuen uns sehr, dass mit Flo nun wieder ein echter Düsseldorfer Jung an der Seitenlinie stehen wird und hoffen, dass wir auch in Zukunft so erfolgreich sein werden wie in diesem Jahr“, wünscht sich Tim Uhden, erster Vorsitzender des Vereins.

Auf seine neue Aufgabe freut sich Flabb riesig. „Ich konnte die Entwicklung des Vereins in den letzten Jahren hautnah mitverfolgen und auch selbst mitgestalten. Unser Konzept gefällt mir sehr und ich möchte als Pro-B-Headcoach weiterhin meinen Beitrag dazu leisten, diesen Weg weiterzugehen“, betont der 28-Jährige.

Als Trainer liegt ihm die Spielerentwicklung sehr am Herzen. „Wir wollen die richtigen Spieler finden, ihr Potenzial erkennen und weiterentwickeln. Wir wollen ihnen die Möglichkeit bieten, bei uns die nächsten Schritte in ihrer Karriere zu machen und gemeinsam unsere Ziele zu erreichen.“  Erster Punkt auf seiner To-do-Liste: Zusammen mit dem Vorstand Gespräche mit den Akteuren suchen, die aus dem aktuellen Kader gehalten werden sollen.