Fecht-WM: Düsseldorfer Kleibrink Achter mit dem Florett-Team

WM in Budapest : Fecht-WM: Kleibrink Achter mit dem Team

Im Viertelfinale scheitert die deutsche Florett-Mannschaft an Frankreich. Gegen den Nachbarn hatten Kleibrink und Co. bereits das Finale der Heim-EM verloren.

Mit einer erneuten Medaille wie kürzlich bei der Heim-EM wurde es nichts, am Ende mussten sich der Düsseldorfer Benjamin Kleibrink und die Herrenflorett-Mannschaft des Deutschen Fechter-Bundes mit Platz acht bei der WM in Budapest zufrieden geben. Im Viertelfinale scheiterte das deutsche Team an Frankreich, in der Wiederauflage des EM-Finals hieß es 24:45.

Danach gingen auch das Platzierungsgefecht (Plätze fünf bis acht) gegen Hongkong (42:45) sowie der Kampf um Platz sieben gegen China (42:45) verloren. Im Einzel war Benjamin Kleibrink vom DFC Düsseldorf auf Rang zwölf gekommen. Im Achtelfinale hatte er gegen Young Ki Son (Korea) 9:15 verloren.