1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Erstes Fortuna-Duell mit dem Mittelrhein

Erstes Fortuna-Duell mit dem Mittelrhein

Nach dem Spiel in Köln erfolgt Standortbestimmung.

In der Nordrheinliga kommt es heute zu einem besonderen Vergleich: Fortuna Düsseldorf, aktuell stärker Vertreter des Niederrheins, tritt um 17.30 Uhr (Gesamtschule Höhenhaus) beim Dünnwalder TV, dem aktuell vom Tabellenplatz gesehen „schwächsten“ Mittelrhein-Vertreter, an. Es ist für die Mannschaft von Ina Mollidor und Klaus Allnoch das erste Duell gegen einen Mittelrhein-Vertreter. In den ersten fünf Partien traf man auf die bekannten Teams vom Niederrhein und konnte sich nach der Auftaktniederlage bei der SG Überruhr mit vier Siegen in Folge in der Spitzengruppe der Nordrheinliga festsetzen. Mit einem weiteren Erfolg in Köln können die Rot-Weißen in den Wochen bis Weihnachten den Angriff auf die Tabellenspitze angehen.

Auch bei der 2. Mannschaft von Fortuna Düsseldorf läuft es aktuell — trotz der personellen Probleme — sportlich richtig gut. Dem Team von Eric Busch und seinem Assistenten Marc Albrecht gelangen in der Oberliga drei Siege in Folge und rangieren als Aufsteiger aktuell auf dem vierten Tabellenplatz. Gegen den punktlosen Tabellenvorletzten TV Beyeröhde II muss man auf der Hut sein, zumal man bei den Wuppertalerinnen nie weiß, ob das Oberliga-Team Verstärkung aus dem Zweitligakader erhält.

Mit dem vierten Sieg in Folge würde sich die Reserve von Fortuna auch in der Oberliga festsetzen. Es sieht so aus, als würden die Erfolge von Eric Busch als Coach der zweiten Mannschaft auch nach dem zweiten Aufstieg in Folge fortsetzen— und das mit einem jungen, talentierten Team.