Entscheidung fiel nach Doppel für Düsseldorf

Entscheidung fiel nach Doppel für Düsseldorf

Borussia Düsseldorf empfing den Aufsteiger TG Hanau.

Düsseldorf. Dienstagabend empfing Borussia Düsseldorf in der Tischtennis-Bundesliga den Aufsteiger TG Hanau. 1008 Zuschauer in der modernisierten Halle am Staufenplatz erlebten einen knappen 3:2-Sieg der Borussia. Den Auftakt machten Christian Süss und der langjährige Düsseldorfer Jörg Roßkopf. Nachdem Roßkopf den ersten Satz noch für sich entscheiden konnte, drehte der frischgebackene Deutsche Meister die Partie danach und gewann noch mit 3:1.

Im vierten Satz machte Süss dabei aus einem 5:9 noch ein 12:10. Im zweiten Spiel steigerte sich der bei der Borussia an Nummer zwei gesetzte Seiya Kishikawa im Verlauf des Spiels gegen den Hanauer Abwehrspieler Ruwen Filus und kam immer besser mit den überraschenden Angriffsschlägen des Gegners zurecht, um am Ende dennoch mit 1:3 zu verlieren. Spannend ging es dann in der dritten Partie zu. Trinko Keen verlor nach großem Kampf, 0:2-Satzrückstand und folgender Aufholjagd mit 2:3 gegen Steffen Mengel.

Nach Christian Süss’ souveränem 3:1-Sieg über Ruwen Filus musste dann das Doppel entscheiden. Es wurde ein Krimi, als Seiya Kishikawa und Trinko Keen auf Jörg Roßkopf und Patrick Franziska trafen. Nach 1:1-Satzstand entschied das Düsseldorfer Doppel den dritten Durchgang mit 21:19 und den vierten mit 11:9 für sich.

Mehr von Westdeutsche Zeitung