Endlich zeigen die ART Giants auch auswärts ihre Klasse

Endlich zeigen die ART Giants auch auswärts ihre Klasse

Beim 95:71 in Salzkotten glänzen besonders Paulius Kleiza und Jan Möhring. Jönke lobt seine Mannschaft.

Nach drei aufeinanderfolgenden Pleiten in fremden Hallen haben die ART Giants in der ersten Basketball-Regionalliga der Herren beim TV Salzkotten diesmal erstaunlich souverän mit 95:71 (21:10/22:17/26:23/26:21) gewonnen und zählen zum erweiterten Verfolgerfeld des Spitzenduos Baskets Münster sowie BSG Grevenbroich.

Die Giants kommen dabei immer besser in Fahrt, in Salzkotten konnten alle Viertel gewonnen werden. „Im dritten Viertel gab es ein paar kleine Unkonzentriertheiten. Letztlich aber haben wir ein prima Spiel gemacht. Ich bin wirklich sehr zufrieden“, sagte Trainer Jonas Jönke.

Wäre da nicht der holprige Start in die Saison gewesen, dann könnten die Giants nun womöglich noch stärker an der Tabellenspitze mitmischen. Die zunächst glücklose Kader-Planung aber lässt die Blau-Weiß-Roten etwas hinterherlaufen. Erst seit der Trennung vom US-Amerikaner Reggie Cameron und dem 19-jährigen Kroaten Vuk Lazic wirkt der Kader ausgewogener sowie in seiner Spielanlage harmonischer. „Die Jungs wachsen immer mehr zusammen. Sie spielen jetzt wirklich als Team“, erklärte Trainer Jonas Jönke.

Gegen die als Farm-Team von ProA-Ligist Paderborn Baskets und daher ohne einen einzigen Import-Spieler agierenden Salzkottener gelang den ART Giants ähnlich wie vor einer Woche im Heimspiel gegen Herford ein starker Start. Schon nach sieben Minuten war der Vorsprung zweistellig, zur Pause stand ein beruhigendes 43:27. Dabei setzte vor allen Paulius Kleiza seinen unverkennbar deutlichen Leistungsaufschwung fort. Am Ende hatte Kleiza mit 17 Punkten, sieben Vorlagen und drei eroberten Bällen das Attribut „Spieler der Partie“.

Ein Lob vom Trainer erhielt auch Jan Möhring (26). Der gebürtige Düsseldorfer zeigte eine starke Leistung und kam in nur 13 Minuten Einsatzzeit auf stolze 16 Punkte. „Jan hat ein klasse Spiel gemacht. Er hat super verteidigt und gut getroffen. Nach seiner Krankheit hat er die alte Form wohl wiedergefunden“, sagte Jönke. Am Samstag wollen die Giants ihren positiven Lauf fortsetzen, ab 19 Uhr gastieren dann die Baskets Bonn II in der Halle des Comenius-Gymnasiums.

ART Giants: Kleiza (17), Möhring (16), Zvinklys (16), Cooper (14), Paskov (11), Rathjen (9), Janoschek (7), Kehr (3), Dohmen (2), Mettner (0)