Eller verpasst beim 2:2 die Tabellenführung knapp

Eller verpasst beim 2:2 die Tabellenführung knapp

Schmidt-Elf kassiert spät den Ausgleich.

Wenige Sekunden fehlten der TSV Eller 04 am Ostermontag zum Sprung an die Tabellenspitze in der Fußball-Bezirksliga. Im Nachholspiel bei der Spielvereinigung Solingen-Wald führte die Elf von Trainer Dirk Schmidt bis in die Nachspielzeit hinein mit 2:1. Zum Spielverderber avancierte jedoch Solingens Top-Torjäger Blerton Balaj, der mit seinem zweiten Treffer an diesem Nachmittag, seinem 27. Saisontor, doch noch den 2:2-Endstand markierte. „Wir sind natürlich enttäuscht. Ehrlich gesagt, hat sich Solingen diesen Punkt aber auch redlich verdient“, sagte Trainer Dirk Schmidt nach der Partie.

Engin Cakir hatte die Gäste zwischenzeitlich mit 2:1 in Führung gebracht (22., 49.), doch die Platzherren ließen sich nicht abschütteln, erhöhten den Druck und wurden dafür auch belohnt. Nachdem sie kurz zuvor einen berechtigten Strafstoß nicht zugesprochen bekam, ließ Balaj die Heimelf kurz vor Toreschluss doch noch jubeln.

Während Eller trotz des Unentschiedens auf Relegationsplatz zwei vorrückte, tritt der Lohausener SV nach der 2:4 (0:1)-Niederlage beim TSV Aufderhöhe in der latent abstiegsgefährdeten Region weiter auf der Stelle. Lukas Kleine-Bley machte für die Elf von Dirk Mader den 0:1-Pausenrückstand kurz nach dem Seitenwechsel wett (46.). Doch der Jubel darüber ebbte mit dem 1:2 schnell wieder ab (49.). Nach einem weiteren Gegentor zum 1:3 (62.) verkürzte Gerrit Eul (67.) noch einmal, doch kurz vor dem Abpfiff wurde die Niederlage für den Tabellenelften endgültig besiegelt (87.). Der LSV verpasste durch die elfte Saisonniederlage die Gelegenheit, den aktuellen Vorsprung von fünf Punkten auf den Relegationsplatz auszubauen. magi

Mehr von Westdeutsche Zeitung