1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Eishockey: Interview mit Jugendtrainer Georg Holzmann

Eishockey: Interview mit Jugendtrainer Georg Holzmann

Jugendtrainer Georg Holzmann steht vor schwieriger Aufgabe.

Düsseldorf. Die Deutsche Eishockey-Nachwuchsliga (DNL) mit den zehn besten Jugend-Mannschaften (bis 19 Jahre) startet morgen in die Saison. Die DEG-Jugend von Trainer Georg Holzmann muss beim „Geheim-Favoriten“ EC Bad Tölz antreten. Die WZ sprach mit dem 52-Jährigen, der einmal Vizemeister wurde und bei vielen Weltmeisterschaften für Deutschland aktiv war.

Herr Holzmann, wann haben Sie Ihre ersten Erfahrungen auf dem Eis gemacht?

Georg Holzmann: Mit fünf Jahren unter meinem Schwager Herbert Stowasser beim EC Pfronten. Mit zwölf Jahren bin ich dann zum EV Füssen gekommen und war dort schon als 17-Jähriger in der ersten Mannschaft und habe dort in der Bundesliga unter Markus Egen gespielt.

Wie ging Ihre Karriere weiter?

Holzmann: Ich habe die Ausbildung bei der Füssener Stadtverwaltung abgeschlossen. Mit 21 Jahren wurde ich dann von Füssen für 250 000 Mark an die DEG verkauft. Die Füssener brauchten damals dringend das Geld. Mit der damaligen Summe könnten wir bei der DEG fast den gesamten Jahresetat des DNL-Teams abdecken. In Düsseldorf habe ich zwei Jahre gespielt und kam dann nach Schwenningen.

Spielen Ihre Söhne Eishockey?

Holzmann: Ja, mein 21-jähriger Sohn Veith spielt in Bayreuth (Oberliga Süd). Mein älterer Sohn Max hat auch gespielt, aber den Fokus auf den Beruf als Lehrer gelegt. Er ist in Füssen Realschullehrer und Trainer der Füssener Schüler-Mannschaft.

Streben Sie auch einmal einen Job als Trainer in der DEL an?

Holzmann: Derzeit nicht, ich konzentriere mich voll auf die Jugend der DEG und muss da auch in diesem Jahr wieder drei künftige DEL-Spieler produzieren. Vier aus unserem vorjährigen Jugendteam sind ja nun im DEL-Kader. Das sind Jari Neugebauer, Erik Stephan, Maik Klingsporn und Daniel Fischbuch.

Wie sind die Erfolgsaussichten in dieser DNL-Saison?

Holzmann: Wir wollen wieder in die Play-offs. Das muss unser Ziel sein. Die Mannschaft ist fit für die Saison. Das haben auch die Testspiele gezeigt.

Werden denn wieder Spieler aus Ihrem Team auch in der Oberliga spielen?

Holzmann: Diesmal bestimme ich ganz alleine, wer für die Essener in der Oberliga spielt. Das wird in der Weihnachtspause und während der Länderspiel-Pause der DNL sein.