Ein Härtetest vor dem „Final Four“ in Krefeld

Ein Härtetest vor dem „Final Four“ in Krefeld

Die DHC-Damen sind heute beim UHC Hamburg gefordert.

Eine Woche vor dem Ende der Hauptrunde wartet noch einmal ein echter Härtetest auf die Hockeydamen von Bundesligist DHC. Das Team von Trainer Nico Sussenburger tritt heute (13 Uhr) als Tabellenvierter (43 Punkte) beim Zweiten UHC Hamburg (46) an. Obwohl die Endrundenqualifikation bereits geschafft ist, wartet an der Elbe noch einmal eine schwere Aufgabe auf die Oberkasselerinnen.

Nach dem spielfreien Pfingstwochenende geht es für die DHC-Damen in die letzten beiden Hauptrundenbegegnungen vor dem großen „Final Four“ in Krefeld (8./9. Juni). Vorher aber sind Sussenburger und sein Team noch zwei Mal im Einsatz — und das jeweils auswärts. Nach Hamburg heißt das Reiseziel in der kommenden Woche Mannheim.

Die Oberkasselerinnen sind seit neun Partien ungeschlagen und möchten ihren Lauf unbedingt fortsetzen — am liebsten bis nach Krefeld. Das Hinspiel gegen die Hamburgerinnen entschied der DHC knapp mit 1:0 für sich. Auch der Kampf um die Ligaspitze ist zum Hauptrundenende noch nicht vorbei. Der UHC liegt nur drei Punkte hinter Tabellenführer Club an der Alster. cokl