1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Düsseldorfs neue Dressurkönigin heißt Antonia Gotzens

Düsseldorfs neue Dressurkönigin heißt Antonia Gotzens

Die 17-Jährige siegt gleich in drei Dressur-Prüfungen. Beim Turnier auf dem Uhlenhof in Hubbelrath wurden rund 2000 Ritte auf 1200 Pferden absolviert.

Düsseldorf. Die neue Düsseldorfer Dressurkönigin heißt Antonia Gotzens. Die 17-jährige Schülerin des Marie-Curie-Gymnasiums siegte mit ihrem Pferd Champagner 43 beim Turnier auf dem Uhlenhof in Hubbelrath gleich in drei Prüfungen der Klassen L und M, so dass es seitens der Jury keiner großen Rechenkünste bedurfte, um die neue Stadtmeisterin zu ermitteln. "Antonia hat viel Talent und ist sehr engagiert", lobte Trainer Johan Zagers. Etwas komplizierter gestaltete es sich bei der Ermittlung des Stadtmeisters der Senioren. Denn Matthias Vatter vom FK Grand Prix Düsseldorf erklomm nur einmal das Siegertreppchen, erreichte mit Reval 4 aber immer noch ausreichend Punkte, um als bester Düsseldorfer Dressurreiter 2007 gekürt zu werden. Bei den Springreitern hatten Hausherr Hans-Willi Weber (Senioren, Foto: Hajo Lange) und Mandy Mertes vom RPC Düsseldorf die Nase vorn. Weber wurde mit seinem Zuchthengst Lanero NRW zweiter im S-Springen und 13. beim Zwei-Sterne-Springen. Lanero-Sohn Lancester sicherte ihm außerdem die Stadtmeisterschaft. Weniger Glück hatte Zagers: Mit seinem Nachwuchspferd Rolls Royce belegte er in Klasse M den vierten und Klasse S den fünften Platz. Bei den Düsseldorfer Reitertagen, die zum zweiten Mal Springausbilder Hans-Willi Weber und Dressurausbilder Johan Zagers ausrichteten, wurden rund 2000 Ritte auf 1200 Pferden absolviert und bewertet.