Düsseldorfer Tchoukballer gewinnen Deutsche Meisterschaft

Größter Erfolg der Vereinsgeschichte : Tchoukballer gewinnen Deutsche Meisterschaft

Die Junioren vom Turnerbund Hassels sorgen in Erfurt für den größten Erfolg der jungen Vereinsgeschichte.

Der Turnierstart war so gar nicht nach dem Geschmack der Düsseldorfer verlaufen. In so gut wie jedem Spiel der Vorrunde bei der Deutschen Tchoukball-Meisterschaft blieb der Nachwuchs vom Turnerbund Hassels unter seinen Möglichkeiten. Lediglich ein Spiel konnte er gewinnen und hatte Glück, sich überhaupt für das Halbfinale qualifiziert zu haben. Doch dann lief es plötzlich: Nach einem umkämpften wie spannenden Halbfinale gegen den ASC Weimar (25:24) gewann die Mannschaft aus Hassels auch das Finale gegen die Gastgeber von der SG Urbrich aus Erfurt mit 26:22. Somit war es amtlich: Der Deutsche Tchoukball-Juniorenmeister 2019 kommt aus Düsseldorf.

Nun hoffen sie in Hassels, weitere Spieler zu gewinnen, denn noch steckt der Sport in seinen Kinderschuhen. Tchoukball ist dem Handball nicht unähnlich, Ziel ist es, den Ball so geschickt auf eine Prallwand zu werfen, dass die gegnerische Mannschaft den Abpraller nicht fangen kann. Im Gegensatz zum klassischen Handball gibt es allerdings keinen Torwart, zudem ist das Spiel deutlich weniger aggressiv und körperlos. Dadurch können Männer und Frauen, Erwachsene und Kinder problemlos zusammen spielen. Der TB Hassels ist in Düsseldorf der einzige Verein, der die junge Sportart anbietet. Die Abteilung gibt es seit sechs Jahren.

Erste Mannschaft holt den Vizetitel

In ganz Deutschland wächst der Sport, die aktuellen Meisterschaften waren die größten in der jungen Geschichte des Tchoukballs. 20 Mannschaften mit mehr als 200 Aktiven aus ganz Deutschland waren am Start, um ihre Meister im Junioren- und Seniorenbereich auszuspielen.

Das lief auch für die erste Mannschaft vom TBH erfolgreich. Auch die kam ins Halbfinale, auch die traf auf den ASC Weimar, auch die gewann mit 47:38. Damit war der größte Erfolg der Vereinsgeschichte bereits besiegelt, zum ersten Mal in der sechsjährigen Düsseldorfer Tchoukball Geschichte stand die erste Mannschaft im Finale. Dort unterlag der TBH allerdings trotz eines starken Auftritts mit 45:54 gegen Rekordmeister TuS Oeckinghausen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung