Düsseldorfer Nachwuchs-Leichtathleten fahren zum Finale nach Berlin

Leichtathletik : U 16-Teams sind für Berlin qualifiziert

Die Jungen und Mädchen nehmen im September an der DM-Endrunde teil.

Am 30. Juni war „Stichtag“ in der ersten Liga der Leichtathletik-Team-DM. Da sortierte der Deutsche Leichtathletik Verband die Wettkämpfe der Vorrunde — mit einem für Düsseldorf höchst erstaunlichen Ergebnis, das nun veröffentlicht wurde. Düsseldorfs U 16-Teams der Jungen und Mädchen sind beide für das Mannschafts-Finale am 8. September in Berlin qualifiziert.

Es ist ein Ergebnis, das so im Vorfeld nicht erwartet werden konnte, obwohl der ART in dieser Saison zusammen mit dem TV Angermund und dem ASC wieder eine Startgemeinschaft gebildet hatte und somit sämtliche Düsseldorfer Nachwuchs-Talente in einem gemeinsamen Team eingesetzt werden konnten.

Die Jungs um den überragenden Joel Wireko (ASC) belegen nach der Vorrunde mit 10 832 Punkten vor Leverkusen (10 781), Uerdingen/Dormagen (10 772) und dem USC Mainz (10 636) den fünften Platz. Ganz vorne steht Darmstadt/Gelnhausen mit 11 496 Punkten, das mit den Kleta-Zwilligen Sebastian und Estevan absolut führend in Deutschland ist. Sebastian Kleta war mit seinen 15 Jahren am vergangenen Samstag bei der U 16-DM in Bremen in 10,93 Sekunden Deutscher Meister im 100-Meter-Lauf geworden. Beim Advent-Indoormeeting des ART im vergangenen Dezember in der Stockumer Leichtathletikhalle hatten die hessischen Kleta-Zwillinge mit ihrem Erfolg im 60-Meter-Lauf erstmals für Staunen und Furore gesorgt.

Das Mädchen-Team lässt Uerdingen/Dormagen hinter sich

Dass auch Düsseldorfs Mädchen, unter anderen mit den ASC-Tawiah-Drillingen Dörte, Dorina und Dorinda sowie der Angermunder Hochspringerin Julia Küppers, das DM-Finale erreicht haben, hat für viel Freude in der Startgemeinschaft der drei Vereine gesorgt. In der ersten Liga ging es um den letzten Finalplatz sehr eng zu: Düsseldorf ist mit 10 462 Punkten Sechster vor der LG Coesfeld (10 460) und Uerdingen/Dormagen (10 454). Dagegen verpasste die LG Nord Berlin mit 9984 Punkten als Neunter ihr Heimspiel in der Bundeshauptstadt. Tabellenführer bei den Mädchen ist mit 10 978 Punkten der TV Wattenscheid.

In der höchsten Liga (amtlich DJMM, Gruppe 1) waren in diesem Jahr 30 Mädchen-Mannschaften und 22 Jungen-Mannschaften angetreten. Die besten acht erreichten das Finale.

Mehr von Westdeutsche Zeitung