1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Düsseldorfer Max Thorwirth überzeugt bei Silvesterlauf in Trier​

Silversterläufe : Max Thorwirth überzeugt in Trier

SFD-Athlet wird Neunter und zweitbester Deutscher.

Sein Erfolgsjahr mit Rang vier bei den Deutschen Meisterschaften über 5000 Meter schloss der 24-jährige SFD-Läufer Maximilian Thorwirth auch beim letzten Lauf des Jahress mit einer starken Leistung ab. Er belegte als zweitbester Deutscher beim Silvesterlauf in Trier über acht Kilometer in 23:11 Minuten den neunten Rang, und schaffte es somit unter die ersehnten Top Ten.

Bevor es dann zusammen mit seiner Freundin ans Feiern ging, ließ der Olympia-Aspirant für Tokio nochmals das Rennen Revue passieren: „Ich bin absolut zufrieden mit diesem Lauf. Es war von Anfang sehr, sehr schnell, ich musste mich im Mittelteil mit Nils Voigt aus Wattenscheid ein wenig durchkämpfen, konnte dann am Schluss aber nochmal was zu zulegen,“ sagte Thorwirth.

Den stimmungsvollen Lauf vor vielen tausend Zuschauern am Streckenrand gewann der Belgier Isaac Kimeli in 22:44 Minuten. Bester Deutscher war Samuel Fitwi (Vulkaneifel) als Fünfter, der 17 Sekunden schneller als Thorwirth war. Der Watttenscheider Nils Voigt belegte in 23:14 Minuten knappp hinter Mohumed Mohamed (23:13/Dortmund) den zwölften Rang. „Die Zeit in Trier bedeutet für mich auf jeden Fall ein neues Niveau auf der Überdistanz. Das hatte sich schon im Training abgezeichnet,“ erklärte Thorwirth, der somit schon viel schneller ins neue Jahr geht als im Vorjahr. Ab Montag steht für ihn das nächste Trainingslager an der Algarve in Portugal an, wo er innerhalb von zwei Wochen seine erste Topform aufbauen will, um am 4. Februar im Rennen über 3000 Meter mit der Weltelelite beim PSD-Bank-Meeting eine starke Leistung zeigen zu können.

SFD-Vereinskollege Goßmann gewinnt den Lauf in Essen

Beim seit Oktober ausgebuchten Silvesterlauf in Essen auf dem Gelände der „Zeche Zollverein“ gewann der 34 Jahre alte Alexander Goßmann (SFD 75) das Traditionsrennen über zehn Kilometer in 35:19,9 Minuten mit 14 Sekunden Vorsprung vor dem Lokalmatador Oliver Christeleit. In Spencer Habel (6. in 38:41 Minuten/1. M 35) und Jules Jagot (7. in 39:02 Min.) schafften es noch zwei weitere SFD-Läufer unter die Top Ten.

Beim mit 1100 Läufern an Stadtgrenze in Himmelgeist gegenüber auf dem Uedesheimer Rheindeich zum achten Male durchgeführten Silvesterlauf über zehn Kilometer gewann diesmal der Dormagener Hagen Bierlich in 33:14 Minuten. Aus Düsseldorf waren bei dichtem Nebel 400 Läufer an den Start gegangen, von denen Andreas Sprott (Running Team Grafenberg) als Fünfter in 34:56 Minuten der Schnellste war. Bei den Frauen belegte Sarah Mangler (Running Team Grafenberg) Rang elf in 44:20 Minuten.