1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Düsseldorf: ART Giants: Rückschlag im Kampf um die Play-offs

Bittere Niederlage gegen Iserlohn : ART Giants: Rückschlag im Kampf um die Play-offs

Das Pro-B-Team verteidigt gegen die Iserlohn Kangaroos zu leichtfertig.

(cle) Wie eine Mannschaft, die unbedingt in die Playoffs kommen möchte, wirkten die Basketballer der ART Giants im Heimspiel gegen die Iserlohn Kangaroos nicht. Nach einer enttäuschenden Leistung unterlagen sie dem Konkurrenten verdient mit 84:92 (44:53).

Im ersten Viertel wussten die Gastgeber noch zu gefallen (19:16) – allen voran Andrius Mikutis, der hier elf seiner insgesamt 21 Punkte erzielte. Doch danach fanden die Düsseldorfer kein Mittel, um die Kangaroos zu stoppen. Mit hohem Tempo bewegten diese im Angriff den Ball, bis sie den freien Mann fanden, der dann aus der Distanz abschloss. Zehn ihrer 14 Dreier-Versuche versenkten sie bis zur Pause – eine wahnsinnige Quote. In der zweiten Halbzeit punktete der Ex-Düsseldorfer Alexander Möller fleißig unter dem Korb. „Wenn wir die Zone verteidigt haben, haben die Iserlohner von außen getroffen. Wenn wir den Schritt nach draußen gemacht haben, hatte der Gegner unter dem Korb mehr Platz. Insgesamt waren wir in der Verteidigung über die gesamte Spielzeit viel zu langsam gegen eine offensivstarke Mannschaft“, kritisierte Trainer Magdowski. Zwar gab es wieder eine Aufholjagd, die drei Minuten vor dem Ende zum 80:80-Ausgleich führte, doch danach ließen die Düsseldorfer den Gegner wieder ziehen.

„Man darf nicht leichtfertig in Spiele gehen. Wir denken an Bochum, Itzehoe und Münster, aber alle Mannschaften können Basketball spielen“, betont Magdowski. Sein Team habe trotz Warnung die Partie auf die leichte Schulter genommen. Selbst Auszeiten und Kabinenpredigt konnten nur kurzzeitig Besserung bewirken. „Dabei wussten wir, dass die Iserlohner zu den offensivstärksten Mannschaften der Liga gehören und sie ebenfalls ein heißer Kandidat für die Playoffs sind.“ Die überraschenden Niederlagen der Spitzenteams Bochum und Münster hätten „gezeigt, dass diese Liga sehr ausgeglichen ist. Da darf man sich zu keinem Zeitpunkt ausruhen“, fordert Magdowski. Mit einer Bilanz von 7:6 Siegen liegt seine Mannschaft auf dem fünften Rang. Auf Platz zwei fehlt nur ein Sieg. Allerdings ist Rang neun, der erste Playdown-Platz, auch nicht weit entfernt. „Wir kommen vom vorletzten Tabellenplatz aus der letzten Saison und jedem muss klar sein, dass wir nun die Playoffs erreichen wollen“, sagt der Trainer der ART Giants.