Duell der beiden ungeschlagenen Teams

Duell der beiden ungeschlagenen Teams

Borussia tritt in Mühlhausen zum Spitzenspiel an.

Das ist auch für den Rekordmeister eine Herausforderung. Der vierte Spieltag der Tischtennis-Bundesliga bietet ein echtes Spitzenspiel. Die Borussia fährt nach Thüringen und ist morgen zu Gast beim Tabellenzweiten Post SV Mühlhausen. Beide Teams legten einen Bilderbuchstart hin und sind noch ungeschlagen. Während sich die Borussia in ihren drei bisherigen Saisonspielen gegen Fulda, Grünwettersbach und Saarbrücken schadlos hielt, gelang den Ostdeutschen nach einem knappen 3:2-Auftaktsieg in Bergneustadt beim 3:1 gegen Ochsenhausen eine faustdicke Überraschung.

„Dieser Sieg gegen den Meisterschaftsfavoriten sagt schon alles und ist uns Warnung genug“, sagt Manager Andreas Preuß, der sich aber gleichzeitig auf das Duell im Hexenkessel von Mühlhausen freut. „Das wird ein echtes Spitzenspiel. Aber nach dem vergangenen Wochenende ist mir nicht bange. Die Mannschaft ist in guter Form und wir freuen uns auf dieses Topspiel.“

Optimistisch ist auch Trainer Danny Heister: „Wir haben Anfang der Woche noch einmal hart trainiert - am Tisch und im Kraftraum.“ Die Borussia reist etwas früher an, um vor Ort bei einer Abschlusseinheit an die Bedingungen zu gewöhnen. Ob der Niederländer auf die gleiche Erfolgsmannschaft wie am vergangenen Wochenende zurückgreift, lässt er noch offen. „Das weiß ich selbst noch nicht. Ich habe noch Zeit, mir darüber Gedanken zu machen“, sagte Heister.

Mühlhausen hatte in der vergangenen Saison nur knapp den Sprung in die Play-offs verpasst und mit Platz sechs das beste Ergebnis seiner noch recht jungen TTBL-Geschichte eingefahren. Dementsprechend gab es auch keinen Grund, die Mannschaft auseinanderzureißen, die nun zusätzlich durch Nationalspieler Steffen Mengel verstärkt wurde. Der 30-Jährige ist nach einer langwierigen Rückenverletzung aber noch von seiner Bestform entfernt.

Die Partie wird live im Internet übertragen. Videos und Livestreams der TTBL sind ab auch auf tischtennis-deutschland.tv zu finden. Red