DSD unterliegt Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt

Hockey 2. Bundesliga : Rückschlag für den DSD

Hockey Niederlage gegen den DHC Hannover.

Die Hockeyherren des Deutschen Sportclubs Düsseldorf mussten eine bittere 1:2 (1:0)-Niederlage beim DHC Hannover hinnehmen. In der Partie gegen einen Mitkonkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga gab die Mannschaft von Trainer Tobias Bergmann in der Schlussphase den Punktgewinn noch aus der Hand, obwohl für die Düsseldorfer sogar ein Sieg drin gewesen wäre. Über die gesamte Spielzeit besaß der DSD die größeren Spielanteile und auch die zwingenderen Chancen. Folgerichtig gingen die Gäste im ersten Durchgang durch einen Treffer von Felix Deich auch verdient in Führung und hatten mehrere Gelegenheiten, diese weiter auszubauen. Das bestraften die Hannoveraner durch einen Strafeckentreffer und eine Einzelaktion in der 55. Minute. „Wir waren klar die bessere Mannschaft“, ärgerte sich DSD-Kapitän Benedikt Federlin. „Es ist eine harte Erfahrung.“