DSD hat Mülheim II überrannt

DSD hat Mülheim II überrannt

Ansprüche auf den Aufstieg wurden diesmal deutlich.

Der DSD setzte sich im ersten Heimspiel der Rückrunde der Hockey-Regionalliga mit 6:3 (5:0) gegen Uhlenhorst Mülheim II durch und steht nun punktgleich mit dem Tabellenführer Crefelder HTC II auf dem zweiten Tabellenplatz, der somit bei der momentanen Konstellation den Aufstieg in die 2. Liga bedeuten würde.

Die Gerresheimer überrannten die zweite Garde des Bundesligisten aus Mülheim bereits im ersten Durchgang und stellten somit früh die Weichen für den Sieg gegen den bisherigen Tabellenführer, der nach der Niederlage auf den dritten Platz zurückfiel. Tassilo Busch und Daniele Cioli brachten den DSD durch zwei Strafeckentreffer bereits in der ersten Viertelstunde der Partie in Führung, bevor Henrik Mertgens mit einem Doppelschlag in der 24. und 29. Minute bereits für die Vorentscheidungen in der Partie sorgte. Vor der Pause erhöhte Cioli erneut per Ecke zur deutlichen 5:0-Halbzeitführung.

Der DSD konnte gegen die spielstarke Bundesligareserve der „Uhlen“ seine Ansprüche auf den Aufstieg unterstreichen. Die positive Entwicklung des Teams nach der Winterpause lässt sich am Ergebnis dieses Wochenendes festmachen, denn in der Hinrunde begegnete der DSD den Mülheimern zwar auch auf Augenhöhe, unterlag jedoch am Ende aufgrund fehlender Effektivität mit 2:4. Diesmal überzeugte der DSD mit Selbstvertrauen und dominierte die Partie. G.G.

Mehr von Westdeutsche Zeitung