DSC 99 richtet die Deutschen Lacrosse-Meisterschaften aus​

Lacrosse : Der DSC 99 „kürt“ die Deutschen Meister

In Gerresheim finden nationalen Titelkämpfer statt – der Gastgeber richtet „nur“ aus.

Am liebsten hätten sie selbst ins Geschehen bei den Deutschen Lacrosse-Meisterschaften eingegriffen. Doch die Lacrosse-Spieler und Spielerinnen des DSC 99 waren diesmal (noch) nur Zuschauer auf der eigenen Anlage. Denn ihr Verein richtete die nationalen Titelkämpfe am vergangenen Wochenende aus. „Ich bin schon fast froh, dass unsere Aktiven nicht spielen mussten, sondern für die Organisation der zweitägigen Veranstaltung zur Verfügung standen und geholfen haben“, erklärte Jens Eggerding, der federführend für den DSC die Turnierleitung inne hatte. Aber ohnehin war der ganze Verein auf den Beinen, sonst wäre die Stimmung nicht so gut gewesen, wie Eggerding meinte. Für ihn war nur schade, dass durch den begrenzten Raum nicht mehr als 600 Zuschauer die Spiele auf der Anlage in Gerresheim verfolgen konnten.

Bei den Damen siegte das Team vom HLC Rot-Weiß München, bei den Herren war das Team vom HTHC Hamburg ganz vorne. „Für unsere jungen Spieler kam das Turnier vielleicht etwas zu früh“, sagte Eggerding. Der DSC hatte in der 1. Bundesliga West eine gute Platzierung erreicht, die Finalrunde jedoch verpasst.

Mehr von Westdeutsche Zeitung