1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Oberliganiederrhein: DSC 99 punktet erstmals

Oberliganiederrhein : DSC 99 punktet erstmals

Beim Debüt von Trainer Jörg Vollack gibt es ein 1:1 gegen den VfB Hilden.

Düsseldorf. Einen vielversprechenden Einstand feierte Jörg Vollack auf der Trainerbank des Fußball-Oberligisten DSC 99. Beim Debüt des neuen Chefs holte der Aufsteiger mit dem 1:1 (1:0) gegen den VfB Hilden den ersten Zähler der Saison. „Ich denke, wir können heute sehr zufrieden sein mit dem Spiel. Das kam spielerisch schon dem Fußball nahe, der mir vorschwebt“, sagte Vollack.

Der 51-jährige hatte in den ersten Tagen seiner Amtszeit erfolgreich an einigen Stellschrauben gedreht. Von Verunsicherung war beim „Club“ nichts zu spüren. Die Pausenführung durch Ryo Tahira nach Flanke von Marc Paul war absolut verdient. Tahira und Lukas Rath hatten weitere gute Gelegenheiten, die aber nicht genutzt werden konnten.

Als dem DSC dann nach etwa einer Stunde etwas die Luft ausging, verschärfte der favorisierte VfB den Druck. Ärgerlich aus Sicht der Gastgeber war dann die doppelte Bestrafung nach einem Foul von Toni Matic. Der Abwehrchef sah „Rot“, zudem gab es einen Strafstoß, den Hildens Ex-Profi Sascha Dum zum Ausgleich verwandelte (71.). magi

DSC 99: Oberhoff — Stefanovski, Gombarek (65. Al-Bazaz), Flott, P.Ryboth (80. Becker), Rath, Tonou (76. Zimmermann), Driouch, Tahira, Paul, Matic; Tore: 1:0 (14.) Tahira, 1:1 (71., FE) Dum