Wasserball: DSC 98 schafft den ersten Heim-Erfolg

Wasserball : DSC 98 schafft den ersten Heim-Erfolg

Wasserball Der SV Weiden wird sicher mit 9:4 bezwungen.

Der erste Heimsieg für die Wasserballer des Düsseldorfer SC 1898 ist perfekt. Zwar wurde das erste Spiel des Wochenendes gegen Poseidon Hamburg mit 6:9 trotz starker Leistung verloren. Aber einen Tag später siegte das Team von Cheftrainer Gabor Bujka gegen den SV Weiden 9:4.

Nach personellen Umbrüchen im Kader des DSC konnten sich Alexander Scholz, Thorsten Klingen und Bendix Biermann auf ihr Debüt in der Bundesliga freuen. Das Spiel gegen Hamburg wurde durch Unachtsamkeiten der Gastgeber in der Defensive zunächst geprägt. Die Gäste lagen schnell bis zur Pause 6:2 vorne. Nur Paul Lindner war mit seinen zwei Toren im zweiten Viertel für die Düsseldorfer erfolgreich. In der zweiten Halbzeit fand der DSC besser ins Spiel, aber die routinierten Hamburger ließen keine nennenswerte Aufholjagd mehr zu.

Einen Tag später wollten die Düsseldorfer SC an die gute zweite Halbzeit gegen Hamburg anknüpfen. Gegen die punktgleichen Weidener präsentierten sich die Gastgeber von Beginn an hellwach und aggressiv im Zweikampf. In der Defensive stand der DSC diesmal sehr sicher, und in der Offensive erspielten sich die Düsseldorfer zahlreiche Torchancen. Zur Pause stand es bereits 6:1 für den DSC. Angeführt von einem überragenden Thomas Manley im Tor konnten die Düsseldorfer sogar eine vierminütige Unterzahlphase im dritten Viertel ohne Gegentor überstehen. Erst im letzten Viertel schalteten die Gastgeber einen Gang zurück und brachten den Sieg nach Hause. Red