1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Oberliga Niederrhein: Die zweite bittere Pille für den SC West

Oberliga Niederrhein : Die zweite bittere Pille für den SC West

Das Team von Marcus John kommt im Pflichtspiel- Jahr 2017 nicht in Schwung.

Düsseldorf. Der SC West hat den Start in das neue Jahr in der Fußball-Oberliga komplett verpatzt. Nach der 0:4-Niederlage im Nachholspiel bei Schlusslicht Hönnepel-Niedermörmter musste sich die Mannschaft von Marcus John am Sonntag zum offiziellen Restrundenstart trotz verbesserter Form auch beim Aufsteiger Sportfreunde Baumberg mit 1:3 (0:1) geschlagen geben und rutschte in der Tabelle hinter den siegreichen Konkurrenten auf den zehnten Tabellenplatz zurück.

„Mit der Leistung kann ich heute leben. Aber klar ist auch, dass das alleine uns auf Dauer nicht weiterhilft. Wir müssen zusehen, dass wir so schnell wie möglich auch wieder Punkte auf die Habenseite bekommen“, sagte Marcus John nach dem Abpfiff. Der Oberkasseler Coach musste schon vor Spielbeginn eine bittere Pille schlucken. Ausgerechnet Simon Deuß, einer der wenigen treffsicheren Stürmer im Kader, meldete sich krankheitsbedingt ab. Sein Fehlen war eine eindeutige Schwächung der Gäste, denen in den entscheidenden Momenten auch das Spielglück fehlte. Beim 1:0 hielt Baumbergs Routinier Hayreddin Maslar seinen Kopf in einen Schuss und lenkte den Ball somit ins Tor (16.). Vor dem 2:0 von Wiren Bhaskar sah Marcus John eine nicht geahndete Abseitsstellung des Schützen (49.). Dennis Ordelheide flößte dem SC West mit seinem Anschlusstor noch einmal neue Hoffnung ein (64.).

Doch den Oberkasseler mangelte es insgesamt in der Offensive an Durchschlagskraft, um die Wende zu erzwingen. Die qualitativ sehr gut besetzten Platzherren stellten zehn Minuten vor dem Ende den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her. Diesmal war es Robin Hörnig, der Sebastian Siebenbach im Tor überwand (79.). Der SC West muss vor dem kommenden Heimspiel gegen den 1.FC Bocholt wieder den Blick etwas nach unten richten. „Wir hatten zwar Glück, dass viele der hinter uns stehenden Teams ebenfalls verloren haben. Aber wir können uns auch nicht nur auf die anderen verlassen, sondern müssen auch selbst wieder unsere Hausaufgaben machen“, sagte John.

SC West: Siebenbach - Nakamura (80. Commodore), Cetin, Ewertz, Zilgens, Omote, Forster, Kasela Mbona, Keseroglu (84. Tekadiomona), Ordelheide, Stutz (60. Bobyrew) Tore: 1:0 (16.) Mastar, 2:0 (49.) Bhaskar, 2:1 (63.) Ordelheide, 3:1 (79.) Hörnig