Die TuRU gewinnt das eigene Turnier

Die TuRU gewinnt das eigene Turnier

Auch der VfL Benrath und Schwarz-Weiß 06 zeigen gute Leistungen.

Keine Gastgeschenke verteilte der Fußball-Oberligist TuRU am Samstagnachmittag beim eigenen Sommer-Vorbereitungsturnier. Ein 1:1 gegen den westfälischen Oberligisten TuS Ennepetal und ein 2:1 über den Mittelrhein-Oberligisten Borussia Freialdenhoven genügte den Oberbilkern für Platz eins. „Ich habe Spiele auf gutem Niveau gesehen. Sowohl Ennepetal als auch Freialdenhoven haben uns vor anspruchsvolle Aufgaben gestellt, für die wir Lösungen gefunden haben“, lautete das positive Fazit von TuRU-Trainer Samir Sisic.

Mann des Tages in Reihen der TuRU war Stürmer Jacub Przybylko, auf dessen Konto alle drei Treffer der Blau-Weißen gingen. Am Rande des Turniers sickerten auch die Namen der letzten beiden Neuzugänge durch. Neben Michael Nimoh (MSV Duisburg U 19) nahm die TuRU auch Mittelfeldspieler Yasir Sahin vom Bezirksligisten DITIB Solingen unter Vertrag.

Einen ordentlichen Eindruck hinterließ auch der Neu-Bezirksligist VfL Benrath im Test gegen den von Ex-Profi Daniel Cartus trainierten VfL Leverkusen. Beim 2:2-Unentschieden trug sich auch Alexander „Sascha“ Willms in die Torschützenliste ein, der in der Sommerpause aus Leverkusen zurück nach Benrath gewechselt ist. „Er und Kevin Kluthe helfen uns in der Offensive natürlich enorm weiter“, lobte Trainer Frank Stoffels seine beiden namhaften Transfers.

Ebenfalls schon ordentlich in Schuss ist der Bezirksligist Schwarz-Weiß 06. „Die Jungs sind topfit, unsere neuen Trainingsinhalte zahlen sich aus“, sagte Trainer Harald Becker erfreut nach dem 5:2-Sieg über den A-Kreisligisten SV Wersten 04. Marvin Kurz (2), Max Mück und Taoufik Baouch erzielten die Treffer der Becker-Elf, die zudem noch von einem Eigentor des SVW profitierte. Für Wersten waren Marius Lippa und Tim Stemmer erfolgreich.

Mehr von Westdeutsche Zeitung