1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

DHC-Herren verpassen die Sensation

DHC-Herren verpassen die Sensation

Die Hockeyherren des Düsseldorfer HC haben die ganz große Sensation in der diesjährigen Hallensaison knapp verpasst. Das Team vom Seestrern unterlag dem amtierenden Deutschen Meister Rot-Weiß Köln mit 4:6 (2:4).

Im Spitzenspiel der ersten Bundesliga spielte der Überraschungszweite vom Seestern in eigener ausverkaufter Halle gut auf, während die Gäste aus der Domstadt keinen ihrer Glanztage erwischten. Trotzdem behielt das Topteam aus Köln, das nach der Rückkehr seiner Nationalspieler aus Indien in voller Besetzung antreten konnte, am Ende die Oberhand.

Zu Beginn präsentierte sich der DHC mit einer etwas zu großen Portion Respekt gegenüber dem Favoriten und musste bereits früh einen Doppelschlag der Kölner hinnehmen. Raphael Hartkopf gelang der Anschlusstreffer (9. Minute), bevor Köln erneut per Strafecke erhöhte. Diesmal verkürzte Dominic Giskes, doch Köln traf erneut zum 2:4-Pausenstand. Obwohl Raphael Hartkopf nur eine Minute nach Wiederanpfiff erneut für seinen DHC treffen konnte, blieben die Düsseldorfer in der Folge insbesondere vor dem Tor der Gäste zu ungefährlich um RWK wirklich zu gefährden. Die Kölner spielten die Partie routiniert herunter und der DHC musste sich mit dem 4:6 durch Linus Müller gegen eine mit internationalen Stars gespickte Truppe begnügen. G.G.