1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

DHC-Herren landen Überraschungssieg in Krefeld

DHC-Herren landen Überraschungssieg in Krefeld

Der Aufsteiger gewinnt mit 2:1 beim favorisierten CSC.

Die Hockeyherren des Düsseldorfer HC haben in der Bundesliga für die große Überraschung gesorgt: Im rheinischen Derby setzte sich der DHC beim Favoriten Crefelder HTC mit 2:1(1:0) durch und sicherte sich wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Und das, obwohl die Düsseldorfer ersatzgeschwächt in die Seidenstadt gereist waren, da die A-Jugend-Spieler bei der Zwischenrunde um die Deutsche Meisterschaft im Einsatz waren. Zudem waren Spielmacher Dominik Giskes, und Stürmer Moritz Rünzi verletzt.

An der Tabellensituation ändert sich allerdings wenig, da auch Tabellennachbar Münchener SC einen Überraschungserfolg gegen Alster einfuhr. Trotzdem sprach Trainer Mirko Stenzel von einem „enorm wichtigen Sieg, weil uns der MSC mit seinem Sieg vorher schon vorher unter Druck gesetzt hatte“.

Zu Beginn sah es danach aber nicht aus: Während sich Düsseldorf zurückzog, riss Krefeld das Spiel an sich. Gegen die tief stehenden Gäste kam der CSC zwar nur zu wenigen Kreisszenen, von denen er aber zumindest eine verwerten konnte (19.). Anstatt aufzustecken kam der DHC jedoch in der zweiten Hälfte zurück und erzielte in der 39. Minute durch Felix Meyer das 1:1. In der Folge beschränkte sich der DHC aufs Kontern und war drei Minuten vor Schluss durch Raphael Hartkopf erfolgreich, der den Ball am langen Pfosten im Tor unterbrachte. Trainer Stenzel: „Die Jungs haben das überragend gemacht. Wir haben den Grundstein zum Erfolg durch starke Defensivarbeit gelegt und letztendlich die Chancen, die wir hatten, effizient genutzt.“ G.G.