DHC-Damen wollen als Spitzenreiter überwintern

DHC-Damen wollen als Spitzenreiter überwintern

Ins Derby mit RW Köln geht das Team von Nico Sussenburger als leichter Favorit.

Das Hockey-Team von Trainer Nico Sussenburger empfängt am Tag vor Heiligabend den Rivalen Rot-Weiss Köln in der heimischen Halle (14 Uhr, Am Seestern). Es ist das letzte Pflichtspiel der Rheinländerinnen in diesem Jahr. Zum Schluss das Beste: Im rheinischen Derby zwischen dem DHC und den Rot-Weißen geht es bekanntlich öfter heiß her. Der Ausgang dieser Begegnungen ist immer schwer vorherzusagen — vor allem, wenn beide Mannschaften in der Halle aufeinandertreffen. Auch am vierten Spielwochenende der diesjährigen West-Staffel steht eine enge Partie bevor, obwohl die Sussenburger-Truppe diesmal favorisiert ist.

Die Düsseldorfer sind sehr gut in die Hallen-Saison der Bundesliga gestartet und haben aus den ersten vier Spielen gleich die volle Punktzahl mitgenommen. Somit stehen die jungen Damen vom Seestern vor dem Derby punktgleich mit Uhlenhorst Mülheim auf Rang eins. Darüber hinaus stellt der DHC mit 35 Treffern die stärkste Offensive und ist zugleich mit den wenigsten Gegentoren (neun) auch in der Abwehr Ligaprimus.

Während sich die Düsseldorfer in dieser Saison bislang schadlos hielten, musste der aktuell viertplatzierte KTHC aus Köln schon Niederlagen gegen Liga-Neuling Raffelberg und in Mülheim einstecken. Dennoch haben die Kölnerinnen aber weiterhin den Anspruch auf einen der begehrten vorderen Plätze. Mit einem Sieg im Derby wären die Domstädter prompt wieder Dritter und so den Düsseldorfern erneut auf den Fersen. Nun liegt es also an den DHC-Damen, dies zu verhindern und als Spitzenreiter der Staffel West zu überwintern.