DHC-Damen siegen im Topspiel gegen UHC

DHC-Damen siegen im Topspiel gegen UHC

Der vierte Erfolg für das Sussenburger-Team ist nach einer hochklassigen Partie auch die erste Niederlage für die Hamburgerinnen.

Gut möglich, dass sich die Hockeyspielerinnen des Düsseldorfer HC vor dem gestrigen Aufeinandertreffen mit dem UHC Hamburg an ihre vergangenen Erfolgserlebnisse erinnert haben. Die Düsseldorferinnen schlugen München, Großflottbek und Mannheim allesamt hintereinander und gingen dementsprechend motiviert in die Begegnung gegen die Hanseaten. Am Ende holte das Team von Nico Sussenburger den vierten Dreier in Folge und besiegte den UHC knapp mit 1:0. Den Treffer des Tages erzielte Greta Gerke in der 42. Minute.

Die DHC-Damen erwischten einen guten Start in die Partie und setzten gleich im ersten Viertel den ein oder anderen gefährlichen Konter. Der UHC hielt mit einer etwas reiferen Spielanlage dagegen, hatte jedoch kleinere Probleme im Torabschluss und beide Mannschaften gingen vorerst mit einem torlosen Remis in die Halbzeit. Im zweiten Spielabschnitt bekämpften sich die beiden Teams weiter auf Augenhöhe — bis die Düsseldorferinnen dann in der 42. Minute ihr Chancenplus in etwas Zählbares ummünzten und durch das Tor von Greta Gerke verdient in Führung gingen. Der Gegner aus der Hansestadt versuchte im Anschluss daran noch einmal alles, um in die Begegnung zurückzukommen. Am Ende retteten die DHC-Damen den Sieg jedoch über die Zeit und der UHC Hamburg ging das erste Mal in dieser Saison als Verlierer vom Feld.

„Für uns ist natürlich ein erfreulicher und vor allem verdienter Sieg. Aufgrund des Spielverlaufs muss man sagen, dass wir vielleicht sogar mehr Tore hätten machen müssen. Wir sind aber auch so mit dem Ergebnis zufrieden.“, erklärte Düsseldorfs Teammanagerin Brigitte Soubusta-Hoppe. Aber auch die Gegenseite war mit der eigenen Leistung durchaus zufrieden: „Das war heute ein hochklassiges Spiel mit enormer Qualität. E ist natürlich ein etwas unglückliches 0:1. Beide Teams hätten hier gewinnen können. Wir haben unsere Sache hier eigentlich ganz gut gemacht.“, sagte Hamburgs Trainer Claas Henkel.

Der Düsseldorfer HC klettert mit dem 1:0-Erfolg über die Hanseaten in der Tabelle weiter nach oben und ist nun Vierter mit 13 Punkten. Eine gute Ausgangsposition für die Mannschaft von Nico Sussenburger, die sich nun endgültig von einem eher mäßigen Saisonstart erholt zu haben scheint. Nächstes Wochenende wollen die Düsseldorferinnen dann in Duisburg gegen den Club Raffelberg ihre positive Serie fortsetzen.