DHC-Damen empfangen Schlusslicht TSV Mannheim

DHC-Damen empfangen Schlusslicht TSV Mannheim

Das Team von Trainer Nico Sussenburger strebt den sechsten Sieg in Folge an.

Vor dem Aufeinandertreffen mit dem TSV Mannheim herrschen durchaus klare Fronten am Seestern. Die Hockey-Damen des Düsseldorfer HC meldeten sich in der Bundesliga nach einem eher mäßigen Saisonstart zuletzt mit fünf Siegen am Stück eindrucksvoll zurück und haben sich vorerst in der Spitzengruppe etabliert. Die Mannschaft von Trainer Nico Sussenburger ist derzeit Dritter (16 Punkte) und hat sogar noch eine ausstehende Begegnung in der Hinterhand.

Der amtierende Meister UHC Hamburg ist den Rheinländerinnen aber weiterhin auf den Fersen und belegt bei gleicher Spielanzahl mit lediglich einem Punkt weniger den vierten Platz. Für den Gegner aus der Kurpfalz hingegen läuft diese Saison alles andere als optimal. Die Damen des TSV Mannheim haben in bislang acht Spielen gerade einmal einen mickrigen Punkt geholt und sind noch hinter Aufsteiger Raffelberg und Großflottbek Tabellenletzter.

Ein Spaziergang wird es für die Damen des DHC gegen die Mannheimerinnen aber dennoch bestimmt nicht. Am vergangenen Wochenende taten sich die Oberkasselerinnen beim 3:0-Sieg über Liganeuling Raffelberg zunächst deutlich schwerer als gedacht und vergaben während der gesamten Partie insgesamt zu viele Möglichkeiten. Sollte die Begegnung gegen Mannheim jedoch wie erwartet ablaufen, haben die Damen von Nico Sussenburger auch im Spiel gegen den TSV beste Chancen auf den sechsten Dreier in Folge — alles andere wäre eine Überraschung. cokl

Mehr von Westdeutsche Zeitung