Devils verlieren in Köln mit 3:4

Devils verlieren in Köln mit 3:4

Zweite Niederlage in der Frauen-Landesliga.

Kurios ging es am Samstagabend beim Frauen-Eishockey-Spiel der nordrhein-westfälischen Landesliga zwischen der zweiten Mannschaft der Kölner Haie und den DEC Devils aus Benrath in der Köln-Arena 2 zu. Die Kölnerinnen gewannen zwar mit 4:3, mussten am Ende aber zittern, weil die Düsseldorferinnen drauf und dran waren, den Ausgleich zu erzielen.

Danach hatte es lange nicht ausgesehen. Nach 25 Minuten lagen die Devils bereits mit 0:4 zurück. Erst danach fingen sie endlich selbst mit dem Tore-Schießen an. Der elektronische Spielbericht wies beim Treffer zum 1:4 aber eine besondere Kuriosität aus: Birgit Achtermann soll in derselben Sekunde (24:26) ins Tor getroffen haben wie die Kölnerinnen zuvor beim 4:0. Wie dem auch sei, die im Dezember 52 Jahre alt werdende Devils-Stürmerin gab damit ihren viel jüngeren Kollegen ein gutes Beispiel zur Aufholjagd, die Charline Müller mit zwei Treffern bis zur 60. Minute noch zum 3:4 abschloss. Zu mehr reicht es auch nicht mehr mit einer Frau mehr auf dem Eis, die Kölnerinnen retteten sich zur Schluss-Sirene. Für das Team von Devils-Trainer Josef Pütz war die Niederlage in Köln bereits die zweite der neuen Landesliga-Saison.

Mehr von Westdeutsche Zeitung