Deutschland landet mit Heidi Bender auf Rang vier

Badminton : Badminton: Heidi Bender gewinnt zweimal EM-Gold

Die Düsseldorferin Heidi Bender, die den OSC Düsseldorf trainiert und für den Pulheimer SC in der Verbandsliga spielt, holte bei den 13. European Senior Championships im spanischen Guadalajara zwei Goldmedaillen.

Diese Europameisterschaft war mit 1250 Teilnehmern die bisher größte Veranstaltung dieser Art. 

Im Dameneinzel (+60) fegte Bender ihre Gegnerinnen ohne Satzverlust vom Feld. In den Vorrunden bezwang sie Dominique de Calignon (Spanien) mit 21:3 und 21:10 sowie Nataliia Patrikeeva (Russland) mit 21:6 und 21:7. Im Viertelfinale warf sie Liselotte Blumer (Schweiz, 21:13 und 21:11, im Halbfinale die Schottin Christine Black/Schottland (21:9 und 21:15) aus dem Wettbewerb. Im Endspiel schlug sie ihre deutsche Gegnerin Marie-Luise Schulta-Jansen ebenfalls ohne Schwierigkeiten mit 21:14 und 21:10.

Im Damendoppel (+55) hatte sie das Glück, mit Svetlana Zilberman aus Israel eine exzellente Spielerin zur Seite zu haben. Die Gegnerinnen aus Frankreich und England hatten nicht den Hauch einer Chance. Im Finale deklassierten sie die Irinnen Pam Peard/Sian Williams mit 21:12 und 21:10. Ihr gewohnter Mixedpartner hatte abgesagt; mit dem Ersatzpartner Klaus Buschbeck erreichte sie lediglich Platz fünf.

Mit den zwei Goldmedaillen sicherte Bender der deutschen Delegation in der Nationenwertung von 33 Ländern den starken vierten Platz hinter England, Dänemark und Russland.