Deutschland bestreitet Handball-Länderspiel in Düsseldorf

Handball : Nationalmannschaft kommt in den Dome

Erstes Spiel nach der WM findet am 9. März in Düsseldorf gegen die Schweiz statt.

Der erste Auftritt der Handball-Nationalmannschaft nach der erfolgreichen Weltmeisterschaft führt den WM-Vierten am 9. März (14 Uhr) nach Düsseldorf. Für das Länderspiel zwischen Deutschland und der Schweiz im Rather Dome sind bereits mehr als 10 000 Karten abgesetzt werden. Allerdings werden in Düsseldorf Patrick Groetzki, Jannik Kohlbacher und Steffen Fäth von den Rhein-Neckar Löwen sowie Steffen Weinhold vom THW Kiel fehlen. Bundestrainer Christian Prokop verzichtet mit Blick auf die Gesamtbelastung der Spieler auf das Quartett. Ebenso nicht dabei sein wird Kapitän Uwe Gensheimer, der Verpflichtungen mit seinem Verein Paris St. Germain nachkommen muss.

Neu im Kreis der A-Nationalmannschaft sind der Göppinger Sebastian Heymann, der Flensburger Kreisläufer Johannes Golla, Hannovers Rechtsaußen Timo Kastening sowie Torhüter Christopher Rudeck vom Bergischen HC. Das Team bereitet sich ab dem 5. März in Kamen-Kaiserau auf das Länderspiel in Düsseldorf vor. „Wir haben die WM im Trainerteam ausführlich analysiert und werden die Ergebnisse beim kommenden Lehrgang mit den Spielern besprechen. Gleichzeitig schauen wir nach vorn und verbinden die gute Grundstimmung mit unseren neuen Zielen“, sagt Bundestrainer Prokop. „Mit dem Länderspiel gegen die Schweiz wollen wir unseren weiteren Weg vorbereiten und weiter unsere Tugenden zeigen.“

Tickets für das Duell gibt es im Internet.

Mehr von Westdeutsche Zeitung