1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Deutsche Frauenmeisterschaft: Hockey-Elite spielt in Düsseldorf

Deutsche Frauenmeisterschaft: Hockey-Elite spielt in Düsseldorf

Berliner HC, UHC Hamburg, Club an der Alster oder Rüsselsheim können beim DSD den Titel holen.

Düsseldorf. "Düsseldorf - die Hockey-Hochburg" - mit diesem Slogan wirbt die SportAgentur der Landeshauptstadt als Mitveranstalter für die Endrunde der deutschen Feldhockey-Meisterschaft der Frauen, die am 13.und 14.Juni auf der Anlage des DSD an der Walter-Eucken-Straße ausgetragen wird. Zwar ohne Düsseldorfer Beteiligung, denn der DHC als heimischer Top-Klub hat gerade erst den Aufstieg in die höchste Feld-Spielklasse geschafft. Titelverteidiger Berliner HC und der UHC Hamburg (14 Uhr) spielen am Samstag im ersten Halbfinale um den Einzug ins Endspiel. Danach messen sich der Club an der Alster und der vom ehemaligen DHC-Akteur Benedikt-Schmidt-Busse betreute Rüsselsheimer RK (17Uhr).

Vor dem Finale am Sonntag (15 Uhr) gibt es als Einlagespiel noch die Regionalliga-Begegnung zwischen dem DSD und Etuf Essen (12 Uhr). "Wir rechnen pro Tag mit bis zu 1500Besuchern", sagt Geschäftsführer Olaf Schirle von der Deutschen Hockey Agentur. "Wir haben nach den ersten Veranstaltungen in Düsseldorf 2005 und 2008 das Konzept weiter verbessert. Ein solches Rahmenprogramm hat es bei Hockey-Veranstaltungen in Deutschland noch nie gegeben. Dazu haben wir die Eintrittspreise reduziert. Eine Familienkarte für fünf Personen kostet pro Tag beispielsweise 25 Euro. Ermäßigte Tages-Tickets gibt es ab sieben Euro."

"Es gibt zwei Favoriten, und die heißen für mich Berliner HC und Club an der Alster", sagt Rüsselsheims Trainer Schmidt-Busse. "Die Saison hat aber auch gezeigt, dass die Mannschaften vom Leistungsvermögen her eng beieinander liegen. Darum hat meine Mannschaft auch gute Chancen."

Vorab herrscht auf der Anlage des DSD noch Hochbetrieb, um alles für die bevorstehenden Hockey-Tage fertigzustellen. Ein riesiges Zelt für die entsprechenden Gaumenfreuden steht bereits, die Zusatz-Tribünen werden noch aufgebaut. Abseits des Spitzensports wird den Besuchern einiges geboten. Das Rahmenprogramm umfasst als Novum einen Strandhockey-Platz und eine elektronische Torschuss-Geschwindigkeitsanlage, bei der man sich mit Olympiasieger Jan Marco Montag messen kann. "Wir haben uns viel Mühe gegeben und können Kindern und Jugendlichen einiges bieten", sagt Schirle.

Schon im vergangenen Jahr machte die Deutsche Meisterschafts-Endrunde Station beim DSD. Damals wurde der Düsseldorfer HC Vizemeister und qualifizierte sich dadurch für die Euro HockeyLeague. Auch im kommenden Jahr wird eine DM Endrunde in Düsseldorf ausgetragen. Die Männer spielen dann wieder um den Titel.

5 x 2 Freikarten Am 13. (Samstag) und 14. (Sonntag) finden aufder Anlage des DSD an der Walter-Eucken-Straße die DeutschenMeisterschaften im Feldhockey statt. Die Westdeutsche Zeitung verlost5x2 Freikarten, die am Samstag (ab 14 Uhr) und Sonntag (ab 12 Uhr)gültig sind. Im ersten Halbfinale trifft Titelverteidiger Berliner HCauf den UHC Hamburg, im zweiten der Club an der Alster auf denRüsselsheimerRK. Die ersten fünf Mails, die an folgende Adressegeschickt werden, gewinnen die Freikarten:

lokalsport.duesseldorf@ westdeutsche-zeitung.de