Tischtennis-WM: Deutsch-chinesisches Mixed: Solja und Fang Bo haben WM-Medaille sicher

Tischtennis-WM : Deutsch-chinesisches Mixed: Solja und Fang Bo haben WM-Medaille sicher

Düsseldorf. Das deutsch-chinesische Mixed-Doppel Petrissa Solja und Fang Bo hat bei den Tischtennis-Weltmeisterschaften in Düsseldorf eine Medaille sicher. Die 23 Jahre alte Berlinerin und ihr zwei Jahre älterer Partner gewannen am frühen Donnerstagabend ihr Viertelfinale gegen die schwedischen EM-Zweiten Matilda Ekholm und Matthias Karlsson 13:11, 11:5, 9:11, 11:8 und 12:10. „Super.

Was soll ich sonst sagen?“, kommentierte Damen-Bundestrainerin Jie Schöpp diesen Erfolg.

Im Halbfinale am Samstag (10.00 Uhr) sind die an Position sechs gesetzten Japaner Maharu Yoshimura/Kasumi Ishikawa Gegner von Solja und Fang Bo. Und Petrissa Solja will nun mehr als Bronze: „Ich bin sicher, dass er jetzt auch Gold gewinnen will mit mir“, sagte sie über ihren chinesischen Partner. Letztmals hatte das Ehepaar Diane und Eberhard Schöler 1971 mit Bronze eine Mixed-Medaille für Deutschland geholt.

Petrissa Solja, die 2016 bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro Team-Silber geholt hatte, stand schon 2015 bei den Welt-Titelkämpfen in Suzhou an der Seite von Steffen Mengel unter den besten acht Mixed-Paaren, verlor aber dann gegen das spätere Weltmeister-Paar Haeun Yang aus Südkorea und Xu Xin aus China mit 0:4. dpa

Mehr von Westdeutsche Zeitung