1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Der Düsseldorfer Hockey Club macht der Stadt alle Ehre​

Hallenhockey : Der Düsseldorfer HC macht der Stadt alle Ehre

OB Thomas Geisel gratuliert den Damen des frisch gebackenen Europapokalsiegers.

Es war alles andere als eine Selbstverständlichkeit, den Titel eines Europapokalsiegers nach Düsseldorf zu holen. Umso nachvollziehbarer ist es, dass Oberbürgermeister Thomas Geisel die siegreiche Mannschaft des Düsseldorfer Hockeyclubs am Dienstag bereits im Rathaus empfängt und ehrt. Die DHC-Damen haben sich das verdient, weil sie ein großartiges Turnier gespielt haben. Auch ihr Trainer Nico Sussenburger spricht von einem Riesenerfolg, nachdem seine Mannschaft noch vor einer Woche das wichtigste Saisonziel nicht erreicht hat und „nur“ Deutscher Vizemeister in der Halle geworden war. „Nach der Enttäuschung diese Leistung zu zeigen, in fünf Spielen in drei Tagen ungeschlagen zu bleiben und auch noch gegen den Gastgeber im Finale zu gewinnen, ist schon aller Ehren wert“, sagt der Trainer, der sich besonders freute, dass der Verein nicht nur in Den Haag mit großem Aufgebot vor Ort die Mannschaft unterstützt, sondern ihr auch bei der Rückkehr zum Seestern einen schönen Empfang bereitet hat.

Sussenburger lobt die Mannschaft und das Funktionsteam

Diese Mannschaft, die auf ihre Nationalspielerinnen die gesamte Hallensaison verzichten muss, lebt von ihrem tollen Teamgeist und der guten Mischung aus routinierten und talentierten, jungen Spielerinnen. „Jede stellt ihr Ego hintenan und sich selbst in den Dienst der Mannschaft“, lobt Sussenburger und zeigt das am Beispiel der Torhüterinnen auf. Kristina Reynolds und Nathalie Kubalski wechselten sich in den Spielen ab, was nicht üblich ist. Großen Dank sagt Sussenburger nicht nur seinen Spielerinnen, sondern auch dem Funktionsteam, in dem Co-Trainer Mark Spieker viel Zeit und Aufwand für die Gegner-Beobachtung aufwendete und der Physio-Abteilung, die fast rund um die Uhr für die Spielerinnen da war.