Der ART spielt auf Risiko

Der ART spielt auf Risiko, setzt alles auf Khalid Khan. Mit den reichlich zur Verfügung stehenden Mitteln stellt der neue ART-Coach sein Trainerteam zusammen und baut schließlich auch eine neue Mannschaft auf, die nicht ohne Verstärkungen von außen das angepeilte Ziel, den mittelfristigen Aufstieg in die 2. Liga, realisieren kann.

Khan muss zudem ein Team überzeugen, mit dem Jens Sieberger im Rahmen der Möglichkeiten erfolgreich gearbeitet hat. Läuft alles in die richtige Richtung, wird Düsseldorf bald wieder ein starkes Handball-Team haben. Geht das schief, ist der Boden für hochklassigen Handball in der Stadt auf längere Zeit verbrannt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung