1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

DEG hält gegen Memmingen gut mit

DEG hält gegen Memmingen gut mit

Das Thimm-Team unterliegt 3:5 und 2:3.

Dass die Eishockey-Frauen der Düsseldorfer EG nach ihrem Aufstieg längst in der ersten Bundesliga angekommen sind und dort als Fünfter eine sehr gute Saison spielen, steht schon länger fest. Dass sie auch dem Meisterschafts-Aspiranten ECDC Memmingen — trotz der beiden Niederlagen (3:5 und 2:3) am Wochenende — einheizen konnten, ist sehr erstaunlich.

Im ersten Spiel am Samstag waren die mit mehreren Nationalspielerinnen besetzten Damen aus dem Allgäu erstaunt, als sie nach Treffern von Alina Leveringhaus und Valerie Offermann bis zur 27. Minute 0:2 zurücklagen. Erst ein Überzahlspiel bescherte ihnen den ersten Torjubel durch die überragende Taylor Day, die in der 46. Minute ausgleichen und in der 52. Minute den Siegtreffer erzielten konnte.

Gestern lag Memmingen bis zur 36. Minute durch Treffer von Taylor Day mit 3:0 vorne. Doch das Team von DEG-Trainerin Miriam Thimm raffte sich nochmals auf und kam tatsächlich bis zur 44. Minute zum umjubelten 3:3-Ausgleich durch Treffer von Alina van der Kemp, Haley Mclean in Überzahl und durch den zweiten Treffer von van der Kemp. Doch Memmingen schlug zurück. In der 47. Minute ging der Favorit mit 4:3 in Führung und machte mit dem fünften Treffer alles klar. „Dass wir auch mit den Spitzenteams inzwischen mithalten können, konnte man deutlich sehen. Meine Mädels lernen immer mehr dazu“, sagte Thimm. B.F.