1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Leichtathletik: „Dauersieger“ Kszczot ist beim Meeting wieder dabei

Leichtathletik : „Dauersieger“ Kszczot ist beim Meeting wieder dabei

Leichtathletik Viele Welt- und Europameister sind am 4. Februar in Düsseldorf am Start.

Das Teilnehmerfeld des PSD Bank Meetings am 4. Februar in der Leichtathletik-Halle an der Arena nimmt immer konkretere Formen an. Viele Stars der Szene haben inzwischen ihre Zusage gegeben. Auch Läufer-Star Adam Kszczot kehrt zurück nach Düsseldorf. Der polnische Mittelstreckenläufer gewann zwischen 2012 und 2018 siebenmal in Folge das Düsseldorfer Meeting und holte 2014, 2016 und 2018 bei den Europameisterschaften Gold und wurde 2018 Weltmeister in der Halle. Aber dem Ausnahme-Athleten wird auf der 800-Meter-Distanz der achte Sieg alles andere als geschenkt: Ebenfalls an den Start gehen der Bosnier Amel Tuka, amtierender Vize-Weltmeister und Alvaro de Arriba, der das Düsseldorfer Meeting 2019 (in Abwesenheit von Kszczot) gewann und amtierender Hallen-Europameister ist.

Prominente Besetzung
auch bei den Läufen der Frauen

Nicht weniger vielversprechend liest sich das Starterfeld der Frauen in den Rundlauf-Disziplinen. Mit der Kenianerin Beatrice Chepkoech, die als Weltmeisterin auf Platz drei der Weltrangliste über die Distanz von 3000 Meter Hindernis rangiert, und Winnie Nanyondo (Uganda), die WM-Vierte über 800 Meter, ist der Lauf über 1500 Meter ebenfalls hochkarätig besetzt. Die Schweizerin Lea Sprunger startet in Düsseldorf über 400 Meter und wird dort als Top-Favoritin gehandelt. 2018 gewann Sie die Europameisterschaften und 2019 den EM-Titel in der Halle.

Lokalmatador Maximilian Thorwirth startet beim Meeting über die 3000 Meter. Der 25-Jährige vom SFD 75 wurde 2017 Deutscher U 23-Meister auf der 5000m Distanz und belegte 2019 den vierten Platz bei den Deutschen Meisterschaften. „Es ist immer schön, wenn auch Düsseldorfer Sportlerinnen und Sportler bei unserem Meeting an den Start gehen“, erklärt Lars Wismer, Director Sports bei D.Live. Red